Neujahrsempfang
Ein neuer Ehrenringträger – mit VIDEO

Neuer Ehrenringträger: Erich Rainer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) sowie Bgm. Dietmar Wallner (r.)
16Bilder
  • Neuer Ehrenringträger: Erich Rainer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) sowie Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

JENBACH. Beim traditionellen Neujahrsempfang der Jenbacher Vereine mit öffentlicher Gemeindeversammlung gab es Rückblicke, Ausblicke und zahlreiche Ehrungen. 
Vergangenen Donnerstag lud Bgm. Dietmar Wallner zum traditionellen Neujahrsempfang der Jenbacher Vereine mit öffentlicher Gemeindeversammlung in das Veranstaltungszentrum Jenbach ein – und zahlreiche JenbacherInnen folgten dieser Einladung. 

Rückblick auf 2019

Bgm. Wallner gab im ersten Teil des Abends einen Rückblick auf die Tätigkeiten der Gemeinde im vergangenen Jahr und konzentrierte sich dabei auf die Bereiche Straßenbau, Meldeamt und Wohnungswesen.

"Im abgelaufenen Jahr lag der Investitionsschwerpunkt im Straßenbau, in der Trinkwasserversorgung und der Abwasserbeseitigung", führte der Bürgermeister aus.

Dies seien zwar Projekte, die man nicht offensichtlich sieht, aber besonders dann spüren würde, wenn sie nicht mehr funktionieren würden. 

Bgm. Dietmar Wallner berichtete im Rahmen der öffentlichen Gemeindeversammlung von abgeschlossenen und geplanten Projekten in der Gemeinde
  • Bgm. Dietmar Wallner berichtete im Rahmen der öffentlichen Gemeindeversammlung von abgeschlossenen und geplanten Projekten in der Gemeinde
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Im Jahr 2019 wurden 63 Wohnungen über die Gemeinde zugewiesen. Am Wohnungsmarkt sei eine große Bewegung, mit einigen Projekten, welche in diesem Jahr vollendet wurden. So etwa der dritte Bauabschnitt der Norbert-Pfretschner-Straße (Prantlsiedlung), die neue Wohnanlage am Burgeck mit 20 Eigentumswohnungen oder auch eine Wohnanlage mit zwölf Eigentumswohnungen am Quellenweg. 

"Buntes Völkchen"

So berichtete er aus dem Meldeamt, dass derzeit 7.260 Personen ihren Hauptwohnsitz in Jenbach gemeldet haben. Das sind über 600 Personen mehr als bei der Volkszählung 2001. Davon haben 1.508 Personen eine fremde Staatsbürgerschaft, wobei über 40 % davon EU-Bürger sind.

"An all diesen Daten sieht man, dass wir in Jenbach ein buntes Völkchen sind. Wir haben eine hohe Diversität. Kulturelle Unterschiede haben natürlich ihre Herausforderungen, bieten aber auch viele Chancen. Und es liegt an uns allen, in dieser Vielfalt die Chancen zu erkennen und auch zu nutzen, sodass letztlich alle einen Vorteil haben", appelliert der Bürgermeister in seiner Ansprache.

Vorschau auf 2020

Besonders die Budgetzahlen für das kommende Geschäftsjahr interessierte natürlich die BesucherInnen der Gemeindeversammlung. So sind etwa im Jahr 2020 einmalige Investitionen in der Höhe von 5,47 Millionen Euro geplant. Was die Projekte für dieses Jahr betrifft, so freute sich Bgm. Dietmar Wallner besonders darüber, dass einige langjährige Planungen endlich ihre Umsetzung finden. So wird 2020 der Spatenstich für die größte Park & Ride Anlage Tirols in der Bahnhofstraße stattfinden. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 11,7 Mio. Euro (Anteil der Gemeinde Jenbach ca. 540.000 Euro) wird das Parkhaus errichtet, das Bgm. Wallner seit seiner Wahl 2013 verfolgt. (Mehr Infos dazu auf meinbezirk.at) Auch die Arbeiten zur Neugestaltung der unteren Achenseestraße als Begegnungszone werden 2020 starten. Auch von mehreren kleineren Projekten wie der neuen EDV-Verkabelung in der Volksschule, einem notwendigen Filtertausch im Schwimmbad oder dem Ankauf eines neuen Löschfahrzeuges sowie eines Bergrettungsfahrzeuges berichtete der Bürgermeister.

Ehrungen

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Jenbacher Vereine konnte Bgm. Dietmar Wallner sowie seine beiden Vizebürgermeister Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer in diesem Jahr 18 Ehrungen vornehmen. Dabei handelt es sich um Sportehrenzeichen, Sozialehrenzeichen und die Ehrenzeichen der Gemeinde Jenbach. 

Ehrenring

Eine besondere Auszeichnung wurde dem ehemaligen Vizebürgermeister Erich Rainer zuteil. Er erhielt vom Gemeindevorstand den Ehrenring der Gemeinde Jenbach. Diese Ehre darf jeweils nur zehn lebenden Jenbacherinnen und Jenbachern erteilt werden. Rainer lebt für die Landwirtschaft und hat nicht nur den Schafzuchtverein Jenbach und Umgebung gegründet, sondern auch die Jungbauernschaft/Landjugend Jenbach im Jahr 1981. Als Mitglied zahlreicher landwirtschaftlicher Vorstände (z. B. Tirol Milch) und Ehrenhauptmann der Schützenkompanie Jenbach-Rottenburg fand er doch noch die Zeit, 26 Jahre lang im Gemeinderat von Jenbach zu dienen, 2013 wurde er schließlich zum Vizebürgermeister erkoren. 2012 erhielt er die Verdienstmedaille des Landes Tirol und nun schließlich den Ehrenring der Marktgemeinde Jenbach. 

Neuer Ehrenringträger: Erich Rainer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) sowie Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Neuer Ehrenringträger: Erich Rainer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) sowie Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Ehrenzeichen der Gemeinde Jenbach

Die Ehrenzeichen der Marktgemeinde Jenbach ging in diesem Jahr an drei Trachter. Die Auszeichnung in Gold erhielt Gabi Kirchmair, die 27 Jahre lang Obfrau des Trachtenvereins Jenbach war. Ebenfalls das goldene Ehrenzeichen erhielt Klaus Omenitsch, der genauso lang Obfrau-Stellvertreter des Trachtenvereins Jenbach war und unter anderem auch Bundesvortänzer von Österreich. Das Ehrenzeichen in Silber ging schließlich an Andreas Schragl, der ebenfalls 27 Jahre lang als Kassier beim Trachtenverein Jenbach tätig war. 

Das Ehrenzeichen der Gemeinde Jenbach in Gold ging an die lanjährige Obfrau des Trachtenvereins Jenbach Gabi Kirchmair (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Das Ehrenzeichen der Gemeinde Jenbach in Gold ging an die lanjährige Obfrau des Trachtenvereins Jenbach Gabi Kirchmair (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Sozialehrenzeichen

Seit 2016 gibt es in Jenbach das Sozialehrenzeichen, welches Menschen zuteil wird, die ehrenamtlich für den Nächsten eintreten. In diesem Jahr ging diese Ehrung an die Gruppe "Glaube und Licht", welche seit 20 Jahren neunmal jährlich Ausflüge für Menschen mit Behinderung und deren Familien organisieren. Angelika Geisler, Ilse Jöbstl, Gerda Kurz, Irmgard Rinder, Lieselotte Iwanov und Renate Rzehak erhielten von Sozialausschussobmann Reinhard Macht, Bgm. Dietmar Wallner und den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer das Sozialehrenzeichen verliehen. 

Das Sozialehrenzeichen ging an die Gruppe "Glaube und Licht" mit Angelika Geisler, Ilse Jöbstl, Gerda Kurz, Irmgard Rinder, Liselotte Iwanov und Renate Rzehak  mit Bgm. Dietmar Wallner (r.), Vize-Bgm. Bernhard Stöhr, GR Reinhard Macht und Vize-Bgm. Inge Meixner-Hammer (v. l.)
  • Das Sozialehrenzeichen ging an die Gruppe "Glaube und Licht" mit Angelika Geisler, Ilse Jöbstl, Gerda Kurz, Irmgard Rinder, Liselotte Iwanov und Renate Rzehak mit Bgm. Dietmar Wallner (r.), Vize-Bgm. Bernhard Stöhr, GR Reinhard Macht und Vize-Bgm. Inge Meixner-Hammer (v. l.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Ein Dankeschön

Bgm. Dietmar Wallner nahm den offiziellen Rahmen des Neujahrsempfanges auch zum Anlass, um sich bei Karl Knoflach zu bedanken. Er war 22 Jahre lang in der Lawinenkommission tätig und übergab sein Amt mit diesem Winter in jüngere Hände. 

Ein öffentliches Dankeschön für 22 Jahre in der Lawinenkommission erhielt Karl Knoflach (2. v. r.) von Bgm. Dietmar Wallner (r.) sowie den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.)
  • Ein öffentliches Dankeschön für 22 Jahre in der Lawinenkommission erhielt Karl Knoflach (2. v. r.) von Bgm. Dietmar Wallner (r.) sowie den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Sportehrenzeichen

Zwei junge Nachwuchssportler konnten sich in diesem Jahr über die Verleihung des Jugendsportehrenzeichens freuen. Antonia Grießer ist im Stocksport sehr erfolgreich. Sie ist derzeit die Nummer 6 der Weltrangliste, wurde 2019 Staatsmeisterin und wurde in die Auswahl für die EM im März 2020 aufgenommen. Christoph Schwarzenauer ist ebenfalls erfolgreicher Stocksportler, der in seiner jungen Karriere bereits tolle Erfolge bei Bezirks- und Landesmeisterschaften feiern durfte. Auch er erhielt das Jugendsportehrenzeichen der Gemeinde Jenbach. 

Jugendsportehrenzeichen: Die Stocksportlerin Antonia Grießer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Jugendsportehrenzeichen: Die Stocksportlerin Antonia Grießer (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Das Sportehrenzeichen in Gold ging an Josef Moser jun., der als Funktionär des WSV Jenbach und besonders als wortgewandter Moderator zahlreicher sportlicher Events kein Unbekannter ist. Ebenfalls das Sportehrenzeichen in Gold erhielt Manfred Hörl, ein hervorragender Schütze. Er hat 2019 bei den Weltmeisterschaften in Australien teilgenommen und ist Weltmeister in der Sharpshooter-Klasse, Weltmeister im Bewerb Club-Team-Revolver und er erhielt die Bronze-Medaille im Standard Revolver 4. Der nächste Sportler mit goldener Auszeichnung ist der Bogensportler Manuel Szakacs, der Staatsmeister ist und bei internationalen Turnieren insgesamt fünf erste, einen zweiten und drei dritte Plätze erzielte. Bei der vergangenen EM konnte er sich für die WM 2020 in Yankton/USA qualifizieren. Schließlich gingen noch zwei goldene Sportehrenzeichen an die zwei Badminton-Spielerinnen Karin Mayer und Christina Dander, welche nicht nur Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre die österreichische Badminton-Szene dominierten, sondern mittlerweile in der Altersklasse Staatsmeisterinnen geworden sind.  

Das Sportehrenzeichen in Gold ging ebenso an den Schützen Manfred Hörl (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Das Sportehrenzeichen in Gold ging ebenso an den Schützen Manfred Hörl (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Schließlich erhielt Peter Steger noch das Sportehrenzeichen in Silber. "Zeitnehmung in Jenbach hat ein Gesicht, nämlich das von Peter", so Bgm. Dietmar Wallner. Steger ist nicht nur ambitionierter Sportler, sondern vor allem Sportfunktionär, der im Laufe der Jahre in mehreren Vereinen Vorstandsaufgaben übernommen hat.

Das Sportehrenzeichen in Silber ging an "das Gesicht der Zeitmessung" Peter Steger (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Das Sportehrenzeichen in Silber ging an "das Gesicht der Zeitmessung" Peter Steger (2. v. r.) mit den beiden Vizebürgermeistern Bernhard Stöhr und Inge Meixner-Hammer (v. l.) und Bgm. Dietmar Wallner (r.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Video

Hier ein paar Impressionen im kurzen Videobeitrag.

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.