Frischzellenkur für Bucherbachbrücke Gallzein

12Bilder

GALLZEIN (dw). Schon lange ein Sorgenkind der Gemeinde ist die rund 47 m lange Bucherbachbrücke aus dem Jahr 1957. Der Verkehr, Umwelt- und Witterungseinflüsse haben der Brücke stark zugesetzt und nun ist an der Zeit mit einer Generalsanierung. Die Tragsicherheit des Brückentragwerkes ist zwar auch nach 60 Jahren Lebensdauer voll gegeben, jedoch haben Verkehr, Umwelt- und Witterungseinflüsse der Brücke stark zugesetzt. "Bei einer Brückeninspektion im Jahr 2014 wurden bereits Mängel aufgezeigt und eine Sanierung angeraten.
Zwei Jahre später, bei einer Brückenhauptprüfung durch das Land Tirol im November 2016, ist das gesamte Brückentragwerk genauestens inspiziert worden.
Der Befund der Prüfung ergab, wie oben angeführt, eine volle Benutzbarkeit im bisherigen Umfang, jedoch dringend erforderliche Maßnahmen aus Gründen der Dauerhaftigkeit" so Bgm Josef Brunner. Deshalb ist eine Generalsanierung der Bucherbachbrücke unumgänglich. Auf Anraten des Landes Tirol, Abteilung Brückenbau und die Zusicherung der finanziellen Mittel soll diese Maßnahme so schnell als möglich umgesetzt werden. Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf ca. 310.000 Euro. "Ohne die rasche finanzielle Hilfe des Landes Tirol, ist für die finanzschwache Gemeinde Gallzein ein solches Projekt nicht realisierbar. Auch bei der Budgeterstellung für das Jahr 2017 wurden bereits finanzielle Mittel durch die Gemeinde Gallzein eingeplant" erklärt Bgm Brunner. Bedingt durch die vorhandene Brückenbreite ist eine technisch sinnvolle Sanierung nur im Zuge einer Sperre für den Verkehr möglich. Auf Grund der Problematik des Schülertransportes wird die Bauzeit in die Sommermonate während der Schulferien verlegt. Im Zeitraum von Montag, den 10. Juli bis Freitag, den 8. September wird die Brücke jeweils von Montag, 7 Uhr, bis Donnerstag, 18Uhr, für den Verkehr gänzlich gesperrt. Freitag, Samstag und Sonntag wird die Brücke für den Verkehr abgesichert und freigegeben.
Der genaue Ablauf oder etwaige Änderungen der Sperre (bautechnisch und witterungsbedingt) sind jederzeit auf der Gemeindehomepage www.gallzein.tirol.gv.at ersichtlich und werden dementsprechend laufend aktualisiert.
Bgm Brunner: "Das größte Problem ist die Verkehrsführung während der Bauzeit. Die Ausweichstrecke über Troi ist größtenteils einspurig. Fahrten die nicht unbedingt erforderlich sind, sollten auf das Wochenende verlegt werden, wo die Brücke für den Verkehr geöffnet ist. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke jederzeit passieren. Die Hauptzufahrt zu den Weilern Hochgallzein und Niederleiten wird in dieser Zeit über das Gemeindegebiet Buch, Ortsteil Troi erfolgen. Eine entsprechende Umleitung wird seitens der Gemeinde Gallzein eingerichtet diese Umleitung und die Sperre der Brücke werden ausreichend beschildert. „Die Sicherheit der Bürger ist mir am wichtigsten, deshalb wurde in Abstimmung mit der Leitstelle Tirol, der Alarmplan der Feuerwehr und Rettung abgeändert.
Für die Zeit während der Brückensperre wird sogar ein Feuerwehrauto im Bereich Hochgallzein abgestellt, von wo aus ein Löschangriff jederzeit rasch erfolgen kann. Bei einem Rettungseinsatz verbunden mit Notarzt wird von der Leitstelle ein Hubschrauber mitalarmiert“. Nach Abschluss der Arbeiten steht der Bevölkerung in Gallzein und sämtlichen Verkehrsteilnehmern ein ertüchtigtes und dem Stand der Technik entsprechendes Brückentragwerk zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen