Lawine
Große Suchaktion nach Lawinenabgang

Die Lawine verschüttete die Gemeindestraße, wodurch mehrere Häuser, Landwirtschaften und ein Gasthaus derzeit nicht erreichbar sind
10Bilder
  • Die Lawine verschüttete die Gemeindestraße, wodurch mehrere Häuser, Landwirtschaften und ein Gasthaus derzeit nicht erreichbar sind
  • Foto: ZOOM-Tirol
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

FINKENBERG (red). Abend Abend des Montags, 7. Jänner 2019 ging in Finkenberg im Ortsteil Astegg eine Lawine ab. Dabei wurde die Gemeindestraße durch die Schneemassen verlegt. Da man nicht wusste, ob sich zum Zeitpunkt des Lawinenabganges Personen auf der Straße befanden, wurde umgehend die Rettungskette in Gang gesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg, die Bergrettung Mayrhofen sowie die Bergrettungshunde aus dem Bezirk Schwaz wurden alarmiert. Gemeinsam wurde der Lawinenkegel sondiert und mit den Bergrettungshunden abgesucht. Nach rund zwei Stunden konnte schließlich Entwarnung gegeben werden, es befand sich niemand unter dem Lawinenkegel. 
Die Gemeindestraße war noch am Vortag in diesem Bereich wegen Lawinengefahr gesperrt und wurde am Montag wieder geöffnet. Nun bleibt diese bis auf Weiteres wieder gesperrt, mehrere Häuser, Landwirtschaften und ein Gasthaus sind derzeit nicht erreichbar.

Im Einsatz standen
30 Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr Finkenberg
25 Mitglieder der Bergrettung Mayrhofen
3 Hundeführer Bezirk Schwaz
1 Notärztin
Alpinpolizei
Polizei Mayrhofen
Bürgermeister Finkenberg Andreas Kröll

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen