Schwazer Heime
Gute Stimmung bei den Bewohnern der drei Schwazer Heimen

Gerade jetzt sorgt Heimleiter Andreas Mair und sein Team für viel Abwechslung in den Heimen.
2Bilder
  • Gerade jetzt sorgt Heimleiter Andreas Mair und sein Team für viel Abwechslung in den Heimen.
  • Foto: Foto: Walpoth
  • hochgeladen von Dietmar Walpoth

Wie in einer Familie überlegen sich auch Bewohner und Mitarbeiter gemeinsam, was sie tun können, um die Tage kurzweilig zu gestalten.

SCHWAZ (dw). So wurde gleich zu Beginn der Einschränkungen durch das Corona-Virus im Regional-Altenwohnheim, Marienheim und Weidachhof St. Josef eine „virtuelle Poststelle“ eingerichtet. Unter brief@rawh.at können so Angehörige zu jeder Zeit Mails, Briefe und auch Bilder an die Bewohner geschickt werden. Diese Möglichkeit nützen aber nicht nur Kinder, Enkel und Urenkel der Senioren, sondern auch Außenstehende, die mit alleinstehenden Bewohnern in Kontakt treten und damit Freude in den Alltag bringen wollen. Seit kurzem gibt es für Angehörige auch die Möglichkeit, mittels Tablets und Videotelefonie mit den Bewohnern der drei Häuser in „sichtbaren“ Kontakt zu treten.

Eine lustige Idee
Eine Idee sorgte für besonders viel Freude. „Die Bewohner und Mitarbeiter haben mit viel Liebe ihre Herzenswünsche und Grußbotschaften als "Luftpost" per Gasluftballons verschickt. Bewohnerin Toni Kohler vom Weerberg war sehr gerührt, dass gerade der Luftballon mit ihrer Grußbotschaft es bis zum Weerberg geschafft und am gleichen Abend noch ein telefonischer Dank aus ihrer Heimatgemeinde zurückkam“ freute sich Heimleiter Andreas Mair, der immer wieder mit seinem engagierten Team mit neuen Ideen in Zeiten der Carona-Krise für Abwechslung in den Heimen sorgt.

Gerade jetzt sorgt Heimleiter Andreas Mair und sein Team für viel Abwechslung in den Heimen.
Viel Spaß hatten die Heimbewohner mit der Luftballaktion.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen