Interkulturelles Kochen in der Erwachsenenschule Zell a. Z.

2Bilder

ZELL a. Z. (red). Kürzlich gab es in Zell einen wirklich außergewöhnlichen kulinarischen Abend. Unter der Leitung von Martha Thanner haben KöchInnen aus Afghanistan und Syrien gemeinsam mit Zillertaler KöchInnen köstliche Speisen zubereitet.
Es gab von der türkischen Linsensuppe, Bolani, Falafel, Okragemüse, verschiedene Salatspezialitäten und Beilagen bis hin zum orientalischen Kürbisauflauf. Als Dessert konnten Tamari, Ferni, Kunafa und ein orientalisches Teegebäck gereicht werden.
Alles wurde frisch zubereitet und auch die Rezepte zum Nachkochen für zu Hause bereitgestellt.Eine Besonderheit waren die „interkulturellen Krapfen“ - eine Rezeptidee von Martha - welche dafür den Teig der afghanischen Krapfen-Spezialität „Bolani“ mit der Fülle der „Zillertaler Krapfen“ kombiniert hat. Somit konnte an diesem Abend eine neue köstliche Krapfen-Variante (neben den Zillertaler- und Holzknechtkrapfen) kreiert werden, welche allen vorzüglich geschmeckt hat. Beim gemeinsamen Zubereiten und beim Genuss all dieser Köstlichkeiten war auch das Kennenlernen von neuen Menschen ein sehr schöner und bereichernder Nebeneffekt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen