Kinderbetreuung bei Swarovski läuft

2Bilder

WATTENS (20.12.2017). Im Juli 2015 ist die neue Swarovski Kinderkrippe „Kristallmäuse“ in Betrieb gegangen. Die Einrichtung wurde so gut von den Mitarbeitern angenommen, dass die Plätze schnell belegt waren. Derzeit werden 36 Kinder in drei Gruppen von 10 pädagogischen Mitarbeitern ganztägig und ganzjährig betreut. Aufgrund der erfreulich großen Nachfrage hat die Geschäftsleitung von Swarovski nun beschlossen, das Angebot deutlich auszuweiten. Die Kinderkrippe wird im kommenden Jahr um zwei Stockwerke und auf acht Gruppen aufgestockt. „Damit können nach Fertigstellung über 100 Kinder von unseren bestens ausgebildeten Pädagogen betreut werden“, freut sich Markus Langes-Swarovski, Mitglied des Executive Board: „Als Familienunternehmen schreiben wir auch in unserer gelebten Kultur den Wert Familie groß. Es war uns sehr wichtig, hier ein Angebot zu schaffen, das auf die Bedürfnisse junger Familien noch stärker eingeht und dadurch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv zu unterstützen.“ Generell stellt man im Unternehmen fest, dass die Dauer der Karenz oft kürzer ausfällt als in der Vergangenheit. 50 Prozent der Kristallmäuse starten in einem Alter unter zwölf Monaten. „Mit der Kinderkrippe wollen wir ein verlässlicher Partner bei der täglichen Herausforderung sein, Familie und Beruf in Einklang zu bringen“, betont die Leiterin Maria Peter: „Dabei ist uns eine intensive und bedürfnisorientierte Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig.“ Nach der Erweiterung werden sich voraussichtlich 25 pädagogische Betreuer um die Kristallmäuse kümmern. Um möglichst vielen Kindern einen Platz zu bieten, werden in Wattens ein 3- und ein 5-Tage-Modell angeboten. Die Mitarbeiter können dabei wählen, ob sie ihr Kind an drei oder fünf Halb- oder Ganztagen betreuen lassen möchten. Auch was die Betreuungszeiten betrifft, ist die Kinderkrippe von Swarovski ein Vorzeigemodell: Diese ist ganztägig und ganzjährig geöffnet (von 7 bis 18 Uhr).Die Swarovski Kinderkrippe ist eine von vielen Initiativen bei Swarovski in Wattens, die zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie beitragen sollen. Flexible Arbeitszeitmodelle und Väterkarenz zählen auch dazu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen