Klanggemüse auf Erntejagd

Die 44 Kinder der 1a und 1b Klasse sind mittlerweile richtige Profis, was Gemüse und Garten anbelangt.
29Bilder
  • Die 44 Kinder der 1a und 1b Klasse sind mittlerweile richtige Profis, was Gemüse und Garten anbelangt.
  • hochgeladen von Barbara Schießling

SCHWAZ (bs). Die Klang-spuren Schwaz und Slow Food Tirol starteten im Schuljahr 2011/2012 das Projekt "Garten für junges Klanggemüse". Ziel ist es, Kindern zu vermitteln, was Gemüse ist und wie es schmeckt. Seit dem Winter haben die Kinder fleißig umgegraben, gesät, geerntet, gekocht und lernten theoretische Grundkenntnisse über Pflanzen und Tiere. "Es geht um die Wahrnehmung, wie etwas entsteht, wie z. B. aus einem winzigen Samenkorn eine grüne Pflanze und daraus ein Radieschen wird. Das hat große Ähnlichkeit mit dem Prozess des Komponierens", erläutert Marie-Luise Mayr, Obfrau der Klangspuren Schwaz. Im Zuge des Abschlussfestes im Pfarrhof der Pfarre Maria Himmelfahrt wurden mit dem geernteten Gemüse und Obst das Getränk "Drachenblut" gemixt und Salate und Snacks zubereitet. Mit großer Freude überreichten Elisabeth Senn von Slow Food Tirol und Marie-Luise Mayr den 44 Kindern der 1a und 1b Klasse ihre "Klanggemüse-Zeugnisse". Die beiden Klassen werden auch kommendes Jahr als Paten für die Schulbeete im Pfarrhof fungieren. "Besonders beeindruckt hat mich die Neugierde und Offenheit der Kinder, Ungewohntes kennenzulernen und auszuprobieren", resümiert Senn das erste Projektjahr. Der "Garten für junges Klanggemüse" steht auch im Mittelpunkt des Kinderprogramms Klangspuren Barfuß 2012 in Schwaz.

Autor:

Barbara Schießling aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.