Brandstiftung
KLÄRUNG: Molotov-Anschlag verlief glimpflich

In Achenkirch kam es zu einem versuchten Brandanschlag

ACHENKIRCH. In der Nacht zum Sonntag warf ein derzeit noch unbekannter Täter einen selbstgebastelten Molotov-Cocktail gegen den Balkon eines Einfamilienhauses in Achenkirch. Zum Zeitpunkt des Vorfalles befanden sich drei Jugendliche (15 bis 16 Jahre alt) am Balkon des Hauses. Sie wurden nicht verletzt. Da das Feuer von selbst ausging, entstand kein Sachschaden. Der unbekannte Täter flüchtete sofort nach dem Vorfall in östliche Richtung, ließ aber noch am Tatort einen zweiten Molotov-Cocktail zurück. Eine Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Die Hintergründe zur Straftat sind Gegenstand laufender Ermittlungen und werden von der Polizeiinspektion Jenbach geführt.

+++ Update 25.10.2019: Klärung +++

Nach umfangreichen Erhebungen durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Jenbach konnte ein 19-jähriger Portugiese als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Im Zuge einer ersten Einvernahme zeigte sich der Mann geständig und gab als Motiv Eifersucht an. Derzeit wird von einem Sachverständigen überprüft, ob der Versuch tauglich gewesen wäre. Der Mann wird auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.