Unsere Erde
NMS Zell a. Z. startete mit Umwelt-Projekt

Die Projektkoordinatoren Elisabeth Huber-Rieser, Erwin Huber-Rieser, Gabriela Ebster und Christina Fritz
4Bilder
  • Die Projektkoordinatoren Elisabeth Huber-Rieser, Erwin Huber-Rieser, Gabriela Ebster und Christina Fritz
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

ZELL (dkh). Regional, gesund, nachhaltig: Das sind die Schlagworte der neuen Ziele an der Mittelschule Zell am Ziller.

Unter dem Motto "Gemeinsam Zukunft gestalten" unternimmt die gesamte Schule seit Schulbeginn große Anstrengungen, um das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für die Gesunderhaltung ihres Körpers, für Nachhaltigkeit, Regionalität und den Wert der Schöpfung zu wecken. 

Keine Einwegflaschen

Die erste Initiative war die Einführung der PET-Flaschen freien Zone. Alle Eltern wurden zu Schulbeginn darüber informiert dass die Schülerinnen und Schüler nur mehr Mehrweg-Getränkeflaschen mit Wasser mitnehmen dürfen. Diese Initiative wurde sehr wohlwollend aufgenommen. "Den Schülerinnen und Schülern gefällt es auch, jeder hat seine eigene individuelle Flasche dabei", erklärt Gabriela Ebster, Religionslehrerin an der NMS Zell und Mitglied des Lehrerteams "Gesunde Jause". 

Gesunde Jause mit Ortsbäuerinnen

Im Rahmen der Gesunden Jause besuchten die Ortsbäuerinnen die Schule und zeigten den Schülerinnen und Schülern der dritten Klasse im Kochunterricht, wie man selbst Brot backt und Aufstriche herstellt. In der großen Pause wurde dies dann für die anderen Schüler verkauft. "Vorher hatten wir im Pausenverkauf Süßigkeiten und Speisen mit viel Zucker. Das ist eigentlich genau das, was wir nicht wollten. Schließlich sind wir mit den Ortsbäuerinnen ins Gespräch gekommen und konnten so in kleinen Schritten mit unserer Schulinitiative starte", erklärt Direktorin Pamela Hollaus. Das besondere sei, dass die Schülerinnen und Schüler in alle Projekte direkt miteinbezogen sind und so ganz nach dem Motto der Mittelschulen durch aktives Handeln lernen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen