COVID-19
Quarantäne für Mayrhofen: wundert das jemanden?

Mit Mayrhofen ist der erste Ort in Tirol aktuell wieder unter Quarantäne und man darf davon ausgehen, dass es nicht die letzte Verordnung dieser Art sein wird. Der Verdacht auf weitere Fälle der südafrikanischen Virus-Mutation hat sich erhärtet und daher wird Mayrhofen erst mal zugesperrt. 

Von Samstag 0.00 Uhr bis Mittwoch 24.00 Uhr gilt das „Freitesten“, um die Zillertaler Gemeinde verlassen zu können. Eine Maßnahme, welche angesichts der Situation rund um zahlreiche Touristen (können ebenfalls das Virus in sich tragen – Anm. der Redaktion) im Zillertal äußerst seltsam anmutet. Wer in letzter Zeit z.B. das Skigebiet Horberg/Penken besucht hat wird bestätigen, dass hier ungehindert zahlreiche Touristen aus aller Herren Ländern dem Ski- und vor allem Snowboardvergnügen frönen.

Menschen aus Deutschland, Holland, Sweden, England, Spanien, Frankreich oder Belgien sind mit Sicherheit nicht nur aus beruflichen Zwecken im Zillertal und wenn die Behörde hier von Virus-Kontrolle redet, kann man ehrlich gesagt nur noch den Kopf schütteln. Ein Mysterium bleibt wo besagte Touristen untergebracht sind da eine Kontrolle kaum, oder nur stichprobenartig, stattfindet. An dieser Stelle muss man die Frage stellen was zum Teufel die ganzen Touristen mitten im Lockdown im Zillertal verloren haben? Die Schlupflöcher für ausländische Gäste scheinen jedenfalls riesig zu sein und können offenbar nicht gestopft werden. Kontrolle - Fehlanzeige! Viruskontrolle – mission impossible!

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen