Sanierung: Kasbach dauert noch

3Bilder

LENBACH (red). Der Abwasserverband AIZ ist seit einigen Jahren mit der Erneuerung des Kasbach-Dükers beschäftigt. Über den 2,5 km langen Druckkanal (Dükerleitung) wird das anfallende Abwasser aus den Gemeinden Achenkirch, Eben und Steinberg Richtung Kläranlage in Strass geleitet. Seit dem Jahr 2007 ist bekannt, dass die zwei parallel verlaufenden Leitungen mit den Nennweiten DN 200 und DN 300 innen korrodiert sind und es deshalb immer wieder zu Leckagen oder örtlichen Rohrbrüchen kommt, die dann innerhalb von nur wenigen Tagen vom Abwasserverband kostspielig repariert werden müssen.Seit Herbst 2016 wird die Doppelleitung nun in definierten Bauabschnitten erneuert. Die Gesamtsanierung ist in 6 Abschnitte mit jeweils etwa 400 m Erneuerung (DN 200 +DN300) geteilt. Für jeden davon muss die Jenbacher Straße für ca. 6-8 Wochen gesperrt werden. Bei den bisher umgesetzten Abschnitten 1-3 wurden die genehmigten Sperrzeiten nicht überschritten. Nach nun drei fertiggestellten Abschnitten hat man gut die Hälfte der Sanierung geschafft. In der Köglgasse in Jenbach ist im November 2017 ein größerer Leckschaden aufgetreten, welcher - aufgrund von Gefahr in Verzug für unterhalb liegende Wohngebäude und Straßeninfrastruktur - kurzfristig repariert werden musste. Aus der bestehenden Gefahr heraus entschloss man sich beim AIZ-Abwasserverband, den Austausch der Rohre in dem gesamten Abschnitt vom Tiefpunkt des Dükers bis zum Dükerauslauf bei der Achenseestraße B181 vorzuziehen. Bis zur Weihnachtspause konnten in diesem Abschnitt daher nochmals 172 m ausgetauscht werden. Der restliche Abschnitt am steigenden Dükerast wird umgehend nach der Winterpause 2018 saniert.
Nachdem bereits gut die Hälfte der Rohre des gesamten Kasbachdükers ausgetauscht wurde, sind der schnelle Baufortschritt sowie auch die bisher aufgelaufenen Kosten positiv zu beurteilen. Der im Jahr 2015 ermittelte Kostenrahmen von rd. 2,6 Mio. € wird nach derzeitigem Kostenstand voraussichtlich nicht überschritten. Trotzdem wird es in den nächsten 3 Jahren bis einschließlich 2020 immer wieder zu Sperrungen der Kasbachstraße kommen, damit die Sanierungsarbeiten technisch einwandfrei und wirtschaftlich vertretbar ablaufen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen