Schutzengel bei Busunfall in Hochfügen

HOCHFÜGEN. Nur der Schnee auf der abschüssigen Böschung hat Schlimmeres verhindert. Der Skibus war mit rund 50 Fahrgäste talwärts unterwegs, um Skifahrer von Hochfügen nach Fügen zu bringen. Er war vorschriftsmäßig mit Schneeketten bestückt, dennoch geriet das Fahrzeug über den Straßenrand hinaus. Wäre kein Schnee gelegen, hätte es den Bus vermutlich überschlagen, mutmaßt man bei der örtlichen Feuerwehr. So blieb das Fahrzeug zum Glück im tiefen Schnee stecken. Den Fahrgästen gelang es, unbeschadet den Bus zu verlassen, nur eine Person erlitt leichte Verletzungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen