Zeugenaufruf
Skiunfall in Horberg/Schwendau – NACHTRAG

Der Verunfallte wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck gebracht
  • Der Verunfallte wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck gebracht
  • Foto: Foto: Archiv/Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

SCHWENDAU. Am Freitag, den 19.04.2019, zwischen 09.00 und ca. 12.30 Uhr dürfte ein 73-jähriger holländischer Staatsangehöriger im Schigebiet Horberg (Schwendau) aus unbekannter Ursache zu Sturz gekommen sein und dabei eine Hirnblutung erlitten haben. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Zeugenaufruf

Da der Verunfallte den Vorfall lediglich seiner Gattin geschildert hatte, werden Zeugen des Unfalles ersucht, sich bei der PI Strass im Zillertal unter der Telefonnummer 059133 / 7255 zu melden. Gesucht wird unter anderem der Ersthelfer, welcher dem Holländer nach dem Unfall behilflich war. Der verletzte Schifahrer trug zur Unfallzeit eine schwarze „Spyder“ Skijacke mit grauen und weißen Applikationen, einen silbernen Helm, eine Sonnenbrille / Skibrille in schwarz / rot, und orange Schischuhe. Der Unfall dürfte sich wie angeführt im Skigebiet Horberg ereignet haben. Der Unfallzeitpunkt kann nicht genauer eingeschränkt werden. Ergänzend wird angeführt, dass das Skigebiet Horberg mit den Skigebieten Mayrhofen / Penken, Finkenberg, Rastkogel und Eggalm zusammenhängt.

+++ NACHTRAG +++

Wie die Polizei heute berichtete, erlag der 73-jährige Niederländer in der Klinik Innsbruck seinen Verletzungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen