Strichansicht: Vernissage in Schwaz

Detail einer Radierung, Johannes Haider
5Bilder
  • Detail einer Radierung, Johannes Haider
  • Foto: Schmücking
  • hochgeladen von RMagazin Schwaz

In der Galerie Unterlechner in Schwaz ist derzeit eine außergewöhnliche Ausstellung zu sehen: Johannes Haider – Strichansichten. Am 23. Jänner wurde Vernissage gefeiert.

Die gelungene Ausstellung mit außergewöhnlichen Radierungen in kleinen Formaten von 20x20 cm bis zu riesigen von 2x1 m konnten die illustren Besucher am 23. Jänner bewundern. Es befinden sich unter den Grafiken einige bereits vergriffene Blätter aus dem Radiernachlass von Johannes Haider. Hansjörg Unterlechner hatte die Gelegenheit, mit prominenten Haider-Kennern, den Galeristen Hargen Depelmann und Klaus Angerer und mit den Künstlern Martin Schwarz-Lahnbach und Ursula Beiler, dem Publikum die Arbeiten Haiders durch eine Diskussion näher zu bringen. Die verschiedenen Techniken wie Kaltnadel, Strich- oder Flächenätzung konnten erklärt werden, sowie das Zusammenspiel von Haiders lyrisch-zartem bis ruppig-expressiven Strichs. Auch der Wandel von seiner anfänglichen Abstraktion zu gegenständlichen Abbildern von Landschaften mit ganz konkreten Titeln wie „der Nebel liegt über dem Eis“ oder „silbern wächst das Gras auf Pill“, wurde dem kunstinteressierten Publikum anhand zahlreicher Beispiele klar. Hargen Depelmann riet abschließend zu einem Ankauf einer wohlfeilen Meisterradierung als lohnende Investition. Eine gelungene Stärkung bescherte dem Abend einen harmonischen Ausklang.Die wirklich schöne Ausstellung ist bis 31. März 2018 geöffnet. Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr, Sa von 17:00 - 19:00 Uhr und gern nach telefonischer Vereinbarung (0664-73064434).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen