Fehlalarm
Verdacht auf Schusswechsel führte zu Großeinsatz

Auf der sog. Schlagalm kam es zu einem Großeinsatz der Polizei und der COBRA. Auf einen Schusswechsel deutet nichts hin.
2Bilder
  • Auf der sog. Schlagalm kam es zu einem Großeinsatz der Polizei und der COBRA. Auf einen Schusswechsel deutet nichts hin.
  • Foto: ZOOM-Tirol
  • hochgeladen von Florian Haun

HOCHFÜGEN (red). Am Dienstagvormittag wurden die Einsatzkräfte alarmiert da es, laut ersten Informationen einen Schusswechsel gegeben habe. Vor Ort stellte sich die Situation jedoch anders dar. Ein Landwirt wurde allerdings verletzt. Kürzlich stellte sich heraus, dass es eine Staubexplosion gewesen sein dürfte, bei der ein Mann verletzt wurde.

Mehrere Polizeistreifen sowie die Spezialeinheit COBRA  und der Notarzthubschrauber standen im Einsatz. Auf der sog. Schlagalm fanden die Beamten einen 49-jährigen Mann mit einer Kopfverletzung vor. Er gab zu Protokoll einen lauten Knall gehört zu haben und konnte sich nicht daran erinnern wie er sich die Verletzung zugezogen hat. 

Laut Informationen der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion war der Mann mit Arbeiten auf der Alm beschäftigt. Dabei könnte es zu der Kopfverletzung gekommen sein. Der Mann habe offenbar seinen Bruder angerufen und ihm gesagt, dass auf ihn geschossen worden sei. Der Bruder des Verletzen setze daraufhin einen Notruf ab und es kam zu dem Einsatz. Ob der verletzte Mann aufgrund des Schlages auf seinen Kopf kurzfristig verwirrt war und deshalb evtl. einen Schuss vermutet hat, ist nicht bestätigt

Auf eine Schussverletzung bzw. auf eine Fremdverschulden deutete vor Ort auf der Alm allerdings nichts hin. Wie sich jetzt herausstellte, dürfte der Mann Trockenfutter umgeladen haben. Dabei dürfte es vermutlich zu der Staubexplosion gekommen sein, heißt es von der APA, die sich dabei auf die Polizei beruft. Der verletzte Landwirt wurde mit dem NAH in die Klinik Innsbruck geflogen.

Auf der sog. Schlagalm kam es zu einem Großeinsatz der Polizei und der COBRA. Auf einen Schusswechsel deutet nichts hin.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen