SPÖ auf der Suche nach mehr!

BEZIRK (fh). Für einige Personen in der SPÖ kam der kürzliche Rücktritt Hannes Gschwentners durchaus überraschend, denn noch vor kurzem hatte man verkündet, dass er die Partei in die Wahlen 2013 führen wird. Jetzt heißt der neue Chef Gerhard Reheis (Alter 57) und wenn es nach LAbg. Klaus Gasteiger geht ist Reheis auch der Spitzenkandidat für die kommende Wahlschlacht. "Für mich ist Gerhard Reheis in dieser Situation die einzige echte Alternative", erklärt der Kaltenbacher Bürgermeister.

Partei muss Veränderungen zulassen
Im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN erklärt Klaus Gasteiger seine Sicht der Dinge im Bezug auf einen Veränderungsprozess in der SPÖ: "Wir müssen auch innerhalb der Partei mit der Zeit gehen und Veränderung zulassen. Mir kommt die Partei manchmal wie eine Grand Dame vor der Veränderungen auch nicht leicht fallen. Natürlich gibt es kritische Geister innerhalb der Partei und das ist auch gut so aber man darf nicht glauben, dass alles so bleibt wie es ist. Wir haben bei den letzten Wahlen gesehen wie schnell es gehen kann und deshalb müssen wir die Menschen wieder an uns binden und ihnen unserer Kompetenzen vermitteln", so Gasteiger weiter.

Steckenpferd Sozialpolitik
"Die Themen der Sozialpolitik sind für mich die wichtigsten überhaupt und solche Dinge wie Kinderbetreuung, Pflege oder auch die Wohnbauförderung sind klassische sozialdemokratische Themen und tragen in Tirol unsere Handschrift. Auch das Mindestsicherungsgesetz, welches von anderen Bundesländern über den grünen Klee gelobt wird, ist nicht zuletzt unser Verdienst. Ich möchte, dass die Leute das wissen und will es ihnen vermitteln", so Gasteiger.

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.