Bischöflicher Trost für die Schwazer Rotarier
Bischof Hermann Glettler präsentierte seine neues Buch

Rotary-Präsident Christian Kranl, Bischof Hermann Glettler und Stefan Deflorian TILAK).
5Bilder
  • Rotary-Präsident Christian Kranl, Bischof Hermann Glettler und Stefan Deflorian TILAK).
  • hochgeladen von Martin Reiter

Sein neues Buch „Trost. Wege aus der Verlorenheit.“ präsentierte Bischof Hermann Glettler den Mitgliedern des Rotary Club Schwaz. Gerade heute bräuchten die Menschen mehr Trost denn je, meinte Glettler, denn der aktuelle „Perfektheitsanspruch und Optimierungswahn“ treibe viele Menschen, vor allem Jugendliche, an die Grenzen. Und hier brauche es ebenso Trost wie zum Beispiel bei kleinen Kindern, die sich beim Spielen verletzt haben. „Trost kann man nicht kaufen, Trost ist kein Konsumartikel“, so der Bischof. Nur das Zuhören, das „Mitsein mit jemandem“ sei meist schon wertvoller, als das schnelle suchen nach Lösungen. Menschen ermutigen, die Perspektive zu ändern sei wichtig, eben nicht in ein Loch zu starren, sondern den Blick zu heben und dadurch den Horizont zu erweitern.“ Schließlich sei getröstet sein etwas, das sich gut anfühlt. Der Bischof abschließend: „Wir müssen wieder ein Gefühl bekommen für den Zauber der Welt und des Lebens!“ Berührt von den persönlichen Ausführungen Hermann Glettlers zeigten sich u.a. Rotary-Präsident Christian Kranl, Paulinum-Direktor Elmar Alber-Fiechter, Notar Ernst Moser, Hansjörg Geiger (Geiger-Fashion), TILAK-Geschäftsführer Stefan Deflorian, Martin Reiter (Tiroler Versicherung), Uni-Professor Markus Mailer, Peter Kirchler, HNO Hannes Picker und viele weitere.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen