Pandemie- Wie wird es jetzt weitergehen ?
SC Eglo Schwaz- Obmann Bernhard Holaus im Interview

SCHWAZ(wk). Das Corona- Virus legt derzeit den Sport in aller Welt lahm. BB- Sportredakteur Werner Klammer sprach kürzlich mit Bernhard Holaus, Obmann des Regionalligisten SC Eglo Schwaz, über die Folgen für seinen Verein und den heimischen Fußball.

BB: Wie ist das Leben ohne Fußball und wie sieht jetzt Ihr Tagesablauf aus ?

Holaus: "Ohne Fußball"- das gibt es für den Obmann des SC Eglo Schwaz nicht, Fußball spielt sich aktuell nicht am Sportplatz ab, aber die Planungen laufen. Ansonsten hat sich an meinem Tagesablauf nicht viel geändert, da ich nach wie vor täglich zur Arbeit fahre. Viel mehr Freizeit gibt es natürlich durch den Wegfall der Termine und Treffen die man sonst rund um den Verein hätte. Demzufolge geht die Arbeit rund ums Haus schneller voran als gewohnt.

BB: Wie sehr beschäftigen Sie sich in dieser Zwangspause mit Fußball ?

Holaus: Es gibt in dieser aktuell sehr schweren Zeit für alle Vereine sehr viele Gedanken die uns beschäftigen und Szenarien die durchdacht werden müssen. Es ist zwar alles relativ "unplanbar", doch soll der Weiterbestand des Vereins und der Spielbetrieb gesichert bleiben. 

BB: Wie sehen wirtschaftliche Folgen für den SC Eglo Schwaz aus ?

Holaus: Unser Jahresbudget besteht auch aus Einnahmen durch Eintrittsgelder, Kantine, Vereinsheim und internationale Spiele...das sind stattliche Summen die eingerechnet sind und jetzt verloren gehen. Natürlich besteht noch die Hoffnung, dass die Regierung Hilfsmaßnahmen setzen wird oder sogar, für den Weiterbestand der Vereine, setzen muss. Absolut nicht abschätzbar ist, wie uns unsere rund 120 Sponsoren weiter unterstützen werden oder können. Verständlicherweise schauen die Firmen jetzt auf das eigene Überleben, bzw. darauf, dass ihre Angestellten das Gehalt bekommen und die Arbeitsplätze erhalten bleiben. Trotzdem hoffe ich, dass auch die Unternehmer die über die Wichtigkeit des sportlichen Ausgleichs und Freizeitgestaltung wissen und mit finanziellen Mitteln zum Erhalt der Kinder- und Jugendarbeit maßgeblich beitragen, die vielen Vereine auch in dieser Zeit nicht vergessen.

BB: Glauben Sie das die unterbrochene Saison noch beendet wird ?

Holaus: Ich persönlich glaube, dass die reguläre Fortführung der laufenden Saison nicht mehr möglich sein wird.

BB: Wie planen Sie jetzt für die neue Saison ?

Holaus: Aufgrund der aktuell noch sehr vielen Unklarheiten etwas zögerlicher als es mir lieb ist. Auf alle Fälle planen wir so, dass wir für einen Start der Saison 2020/21 gerüstet sein werden. Das wird unter Umständen auch bedeuten, dass finanzielle Abstriche gemacht werden müssen. Ich bin zuversichtlich, dass wir das auch schaffen werden.

BB: Meinen Sie der Fußball wird sich durch die Pandemie verändern ?

Holaus: Der Fußball, als Sport der Massen, vermutlich nicht. Ich persönlich hoffe, dass sich bei den für mich schon fast ,,perversen" Summen, die an die internationalen Stars fließen, eine Relativierung stattfinde wird. Für den regionalen Fußball könnte für die Zeit nach Corona auch ein Umdenken kommen. Kann ein Spieler für seine Freizeitaktivität wirklich mit fixen finanziellen Anreizen, auch schon in den unteren Ligen, seitens des Vereins rechnen ? Wird es lokalen Unternehmen weiterhin möglich sein den Fußball in bis jetzt gewohnter Form zu unterstützen ? Muss ein Spieler immer über die "Gage" motiviert werden ? Vielleicht sollte im Fußball doch in erster Linie wieder die Freude am Spiel an erster Stelle liegen.

BB: Vielen Dank für das Gespräch

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen