Ski-Ass Rosina Schneeberger fiebert ihrem Comeback entgegen
Ski-Ass Rosina Schneeberger fiebert ihrem Comeback entgegen

3Bilder

Zillertalerin will nach verpasster Olympia- Teilnahme zur WM 

SCHWENDBERG(wk). Mit dem Saison- Opening auf dem Rettenbachferner in Sölden beginnt am kommenden Wochenende die neue alpine Skiweltcup Saison. Noch nicht mit dabeisein wird Rosina Schneeberger aus Schwendberg. Hinter der 24- jährigen Zillertalerin liegt eine rund einjährige Verletzungspause. Sie hatte sich im Sommer- Trainingslager 2017 der österreichischen Ski-Mädels in Ushuaia/ Argentinien einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und verpasste dadurch die Olympia- Saison.  Nach ihrer zweiten schweren Verletzung geht sie jetzt aber hochmotiviert in den anstehenden Winter: ,, Ich bin wieder voll belastbar und die Vorbereitung ist bisher sehr gut für mich verlaufen. Ich will mich zunächst auf den Europacup konzentrieren, wo ich direkt nach den besten 15 starten darf. Ein Start in Sölden wäre noch zu früh, weil ich mit einer sehr hohen Startnummer ins Rennen gehen müsste."  Nach einem Trainingslager auf dem Hintertuxer Gletscher reiste Rosina, die von den Mayrhofener Bergbahnen als Kopfsponsor großzügig unterstützt wird,  mit der rot- weiß- roten Mannschaft zum Rettenbachferner, wo sie sich in zahlreichen Trainingsläufen weiter verbessern will, bevor ein Trainingscamp in Colorado ansteht. Die alpine Ski- WM in Åre im Februar 2019 ist, nach der verpassten Olympia- Teilnahme, ein großes Ziel für die Athletin des WSV Hippach, die trotz des großen Drucks im Leistungssport den Spaß am Skifahren nie verlieren will.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen