Von spannenden Duellen und einsamen Triumphen

3Bilder

Rund 70 Teilnehmer nahmen die 1600 Höhenmeter des Achensee Xtreme in Angriff. Vorjahressieger Alex Fasser wurde erneut Staatsmeister.

ACHENSEE. „Ich hätte noch ein viertes Mal raufgehen können“, sagte Alex Fasser lächelnd im Ziel. In überlegener Manier kürte sich der Lermooser wie im Vorjahr beim Achensee Xtreme zum Staatsmeister im Skibergsteigen. Drei Aufstiege vom Gramaier Boden auf die Lamsenjochhütte mussten die Teilnehmer bewältigen, rasante Abfahrten machten das Rennen zusätzlich spannend. Keine Spannung ließ Fasser aber an der Spitze des Herren-Feldes aufkommen. „Ich bin ein Spätstarter, habe diesmal aber schon früh die Führung übernommen. Und dann ist der Vorsprung immer größer geworden“, erklärt er. Am Ende waren es fast vier Minuten, die Fasser (1:28,20 Stunden) dem zweitplatzierten Slowenen Nejc Kuhar abnahm. Auf Platz drei folgte der Deutsche Seppi Rottmoser. „Ich bin sehr zufrieden, weil ich sowohl im Aufstieg als auch in den Abfahrten richtig gut unterwegs war“, kannte der Sieger sein Erfolgsrezept.
Etwas enger gestaltete sich das Damenrennen. Die Salzburgerin Michaela Essl und Lokalmatadorin Veronika Swidrak (Radfeld) lieferten sich einen packenden Zweikampf bis zum zweiten Aufstieg. Dann attackierte Essl erfolgreich und lief einem sicheren Sieg in 1:52,38 Stunden entgegen. „Bisher war meine Saison schlecht, dieser Titel ist sehr schön“, jubelte die Meisterin. Auch Swidrak war mit Silber sehr zufrieden: „Im Aufstieg war ich nicht so stark wie Michaela (Essl, Anm.), aber der zweite Platz beim Heimrennen ist super.“ Eine positive Bilanz zog auch OK-Chef Werner Brugger, der das Rennen trotz der kurzfristigen Ortsverlegung wegen eines Defekts der Rofanseilbahn problemlos durchführen konnte. „Das war Bergsport in Reinkultur, einfach toll.“
Matthias Berger

Autor:

Matthias Berger aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.