Ohne Netz und doppelten Boden! Ein (Über)leben in der Krise.
Ohne Netz und doppelten Boden! Ein (Über)leben in der Krise.

Die Coronakrise hat uns fest im Griff! Für die einen ist es eine willkommene Abwechslung, vielleicht sogar ein Zwangsurlaub, die anderen stehen mit dem Rücken an der Wand, und das nicht, weil jemand in der Nachbarschaft hustet oder die Medien sich mit Negativschlagzeilen hoch pushen.
Viele Unternehmer oder wie sie auf „neudeutsch“ heißen EPU stehen mit dem Rücken an der Wand. Selbst der Stern widmete einen Artikel, den EPUs mit dem Slogan „Lieber tot als Pleite!“. Der Kuriert titelt: „Wir müssen zusammenhalten“ oder „Gemeinsam schaffen wir das“ und berichtet auf der gleichen Seite, wie man sich verhalten sollen, wenn das Fitnessstudio die Beiträge für April einzieht! Wo ist da der Zusammenhalt, wo ist da der Tiroler Schmäh, wo ist da das viel Gepriesene „Wir sind Tiroler“. Hand auf’s Herz es gibt doch nur noch ein „ICH“, dann sehr lange nichts und ein „Wir“.
Was ist überhaupt ein EPU, kurz gesagt es ist ein „Ein Personen Unternehmen“, was aber nicht bedeutet, dass nur einer in der Firma arbeitet. Mitnichten es bedeutet schlussendlich, dass nur einer „haftbar“ ist für Alles, egal ob es gut geht oder schlecht geht. Es gibt einen, der sich am Ersten des Monats schon Gedanken macht, wie er im nächsten Monat die Gehälter zusammen bekommt, einer der jeden Tag fünf Mal auf Konto schaut ob alle Rechnungen bezahlt wurden, einer der nach dem Mittagsgeschäft einen Kassensturz macht, einer der Nachts wach liegt und überlegt wo noch ein zusätzlicher Auftrag herbekommt und einer der morgens um drei in der Firma steht und alles vorbereitet oder der um drei Uhr zu schließt. Die Liste ist lang! EPUs sind Familienbetriebe und so kommt es, dass hinter jedem EPU eine Familie, ein Haus, der Grund, die Familien der Angestellten, Lieferanten und die Nachbarschaft steht und das Alles wahrlich ohne Netz, Auffangschirm, doppelten Boden, dem AMS, Notstandshilfe oder Insolvenzfond.
Wenn es schief geht dann ist alles auf einen Schlag weg und mit Alles ist auch wirklich Alles gemeint. Haus, Auto Familie usw. Alles weg! „Nackt auf dem Dorfplatz“, trifft es schon recht gut.
Jeder Selbständige/EPU kann mit den Ausreden ein Buch füllen: „In den Sommerferien bin ich acht Wochen weg, warum muß ich da Mitgliedsbeitrag zahlen?“ Wer in Tirol hat acht Wochen Ferien? Ich glaube durch die letzten zwei Wochen haben einige Eltern gelernt, was nicht mal die viel gescholtenen Lehrer in den Ferien frei haben! Ich kenne auch keinen einzigen Vermieter, der angerufen wurde, „Wir sind im Sommer 8 Wochen in Italien und zahlen jetzt im Juli und August keine Miete, das müssen sie schon verstehen!“
Ach ja, und es gibt ja noch die Klassiker: Es ist „zu“ heiß, um…. „zu“ kalt, um…. „zu“ voll, um… „zu“ leer, um…. „zu“ teuer,.. es gibt immer irgendwo jemanden, des es günstiger anbietet. Denkt doch bitte endlich mal mit und ganz vielleicht auch mal an die EPUs, die kein Wochenende kennen, es sich 24h/Tag und 7 Tage/Woche um die Firma dreht, die ihr jeden Tag in der Küche seht. Es ist nicht die beste Zeit jemanden auf die Schulter zu schlagen oder zu drücken, aber ein: „Ich komme gerne zu dir, weil ich es super finde was du machst und ich freue mich wenn es dir gut geht!“ ist Balsam für die Seele und hilft uns die schweren Zeiten zu überstehen!
Schlußbemerkung: „Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen