Neueröffnung
Wetscher MAX kommt nach Innsbruck

Vor einem Jahr öffnete Wetscher MAX seine Tore in Fügen und ab Herbst erobert der erste gebaute Online-Store Österreichs auch Innsbruck.
3Bilder
  • Vor einem Jahr öffnete Wetscher MAX seine Tore in Fügen und ab Herbst erobert der erste gebaute Online-Store Österreichs auch Innsbruck.
  • Foto: Wetscher
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

WetscherMAX feierte gerade seinen ersten Geburtstag in Fügen. Jetzt wird bekannt, dass in Innsbruck der zweite Konzeptstore eröffnet.

FÜGEN/INNSBRUCK (red). In Fügen eröffnete vor einem Jahr der erste "gebaute Online-Store" Österreichs. Wetscher MAX ist ein Konzeptstore für das junge Wohnen. Die Designhalle feierte seither internationale Erfolge in der Möbelbranche – zweistellige Umsatzsprünge in den ehemaligen Wetscher Lagerhallen in Fügen. 

Zweiter Standort: Innsbruck

Schon seit längerem kursieren Gerüchte darüber, was wohl mit dem ehemaligen "Avanti" Möbelmarkt in Innsbruck im Greif-Center passiert. Jetzt wurden die Pläne veröffentlicht: Wetscher MAX und somit das Konzept, das die On- und Offlinewelt miteinander verknüpft, kommt ab Herbst auf 3.000 Quadratmeter Verkaufsfläche nach Innsbruck. 

Verknüpfung von zwei Welten

„Mit unserem Konzept haben wir das Beste aus beiden Welten verbunden. Denn das digitale und das reale Einkaufen sind heute längst zu einem Erlebnis verschmolzen. Und diese neue Welt wollten wir in einem neuartigen Handelskonzept konsequent abbilden und mit Leichtigkeit an unsere Kunden vermitteln“, analysiert Maximilian Wetscher. Von Kollegen aus der Branche aber auch von internationalen Medien wurde das Konzept eingehend betrachtet und gelobt. Noch viel mehr freue ihn aber der anhaltende Zuspruch der Kunden. Am Standort in Fügen konnte das traditionelle Familienunternehmen zuletzt eine Umsatzsteigerung von rund 30 % verzeichnen. Wetscher: „Mit Wetscher MAX haben wir junge Zielgruppen völlig neu für unsere Qualitätsmarke begeistert, aber auch traditionelle Kunden der Wetscher Wohngalerien für andere Perspektiven gewonnen. Von dieser Durchmischung profitieren alle!“

Keine Kompromisse in der Qualität

So innovativ das neue Konzept ist, so konservativ gibt man sich bei der Produktqualität. „Wo Wetscher draufsteht, da muss auch weiterhin Wetscher drin sein. Stark weiterentwickelt haben wir uns hingegen in der Logik des digitalen Verkaufs und der stimmigen Präsentation in typischer Wetscher-Atmosphäre“, erklärt Maximilian Wetscher. So werden auch im neuen Wetscher MAX-Store in Innsbruck Online-Tools wie Web-App oder digitale Einrichtungsplaner das Einkaufserlebnis ebenso selbstverständlich bestimmen wie die zeitgeistige Präsentation einer speziellen Wohnkultur.
„Eröffnet wird Wetscher MAX bereits im September“, verrät Wetscher, „und zwar im neuen Greif-Center, das sowohl ein Face-Lifting erhält als auch teilweise mit neuen Einkaufserlebnissen und Marken aufwartet.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen