04.02.2018, 21:07 Uhr

Ein Ballfest für die Damen ganz ohne Männer

Besonders legendär ist in der Faschingshochburg Schwaz die Weibernacht welche rund 800 Damen begeisterte.

SCHWAZ (dw).  Ausgelassene Stimmung, Ideenreichtum bei den Kostümen, und das alles ohne Männer bis 23 Uhr. Laut der 1. Schwazer Faschingsgilde wurde die Rekordmarke von fast 800 Närinnen erreicht. Und die Weibernacht hat wieder einmal bewiesen, dass Frauen ohne Männer großen Spaß haben und miteinander einen Saal zum Kochen bringen können. Bekanntlich durften die "leidgeprüften" Männer erst nach drei Stunden den Saal betreten, nur die Band "Die Sumpfkröten", DJ Roseo und die Mitglieder des Elferrates waren geduldet. Und da es ja an Männern mangelte, sorgten sogenannte Taxitänzer für schwungvolle Bewegungen auf der Tanzfläche. Dieses Ballereignis für die Damenwelt ist das größte im Tiroler Unterland und dauerte bis 4 Uhr früh. Für eine unterhaltsame Tanzeinlage sorgten die Männer der 1. Schwazer Faschingsgilde.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.