30.01.2012, 16:47 Uhr

Freestyler rockten den Turm zu Gerlos!

(Foto: Mike Wechselberger)

Zillertals Snowboardtalente triumphieren beim gloryfy Bastards Contest 2012 in Gerlos.

GERLOS (bs). Von acht Snowboardern im Semifinale standen fünf Zillertaler – Peter König, Stefan Kisslinger, Mario Wanger, Chris und Rudi Kröll – am Start bei der 3. Auflage des gloryfy Bastards Contest. Am Ende des Superfinales der Snowboarder stand fest: Hier geben sie den Ton an, obwohl es leider nicht mit dem Sieg klappte. Eric Beauchemin (USA) wurde erster, Peter König holte sich den zweiten und Chris Kröll den dritten Platz.

Bei den Freeskiern landete der Pinzgauer Hollaus souverän mit Bangern, wie einem Rodeo 5 Tweaked Safety und einem Bio 9 Mute to Japan auf dem obersten Podestplatz eines Finales, das technisch nicht anspruchsvoller hätte sein können, dicht gefolgt von dem Deutschen Flo Geyer auf dem zweiten und Luggi Brucic aus Mils in Tirol auf dem dritten Platz.

Sportlich kommentiert wurde das Event vom unschlagbaren Moderatoren-Duo Martin Misof und Henry Jackson. Mit Humor und Stimmungskrachern sorgten sie für gute Laune beim Publikum und den Fahrern. Auf den Stimmungsgipfel wurden die Zuschauer von der DJ Crew Wax Wreckaz und der Band Goldenreef katapultiert.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.