24.03.2017, 13:37 Uhr

Aus den Reihen des Regiments

ZILLERTAL (fh). Innerhalb des Schützenregiments Zillertal (3 Bataillone/15 Kompanien) unter Kommandant Herbert Empl gab es in letzter Zeit Ereignisse, welche das Ausrücken von Kompanien bzw. Abordnungen erforderte. Erst vergangene Woche verstarben zwei Schützenkameraden und wurden unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen. Der Ehrenhauptmann der Kompanie Gerlos, Hans Kammerlander "Kröller Hansl" verstarb am 17. März im 91sten Lebensjahr. Hans Kammerlander war von 1973 bis 1992 langjähriger Bürgermeister der Gemeinde Gerlos. Durch seine Leistungen war er Ehrenbürger der Gemeinde Gerlos, Gründungsgesellschafter der Schilift-Zentrum-Gerlos GmbH. Hans war im Jahre 1972 die treibende Kraft bei der Wiedergründung
der Kompanie Gerlos und der erste Hauptmann der Kompanie.
In der Gemeinde Fügenberg wurde der ehemalige Kommandant der Schützenkompanie, Max Hauser, im Alter von 76 Jahren zum Herrn gerufen. Hauser war Bauer zu "Vorwies", Ehrenhauptmann der Schützenkompanie Fügen/Fügenberg sowie Gründer der Jungschützen Fügen/Fügenberg.

Freudigeres

Langzeitregimentskommandant (1985 bis 2013) Hermann Huber, seit mehr als 5 Jahrzehnten Mitglied der Schützenkompanie Zell am Ziller, feierte am Freitag, den 3. März 2017 seinen 80. Geburtstag. Im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins überreichte Regimentskommandant Herbert Empl mit seinem Regimentsausschuss des Zillertaler Schützenregimentes dem Ehrenmajor Hermann Huber zu seinem Jubiläum eine Schützenscheibe mit seinem Portrait, die bei einem geeigneten Anlass noch beschossen werden muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.