30.10.2016, 10:22 Uhr

Beeindruckende Hubertusfeier des Jagdvereines Fügen bei der Marienbergkirche

Fügen: Marienbergkirche | Am 29.Oktober 2016 hat der Jagdverein Fügen seine Mitglieder zur traditionellen Hubertusfeier eingeladen. Dazu versammelten sich die Jäger und Jägerinnen vor dem Hotel Kohlerhof, wo der von Alois Huber (Hanserhof) in seinem Jagdrevier erlegte, kapitale 14-Ender Hubertushirsch, gebettet auf ein jagdlich geschmücktes Kutschengespann, vorfuhr. Nach der Begrüßung der Jägerschaft durch den Obmann des Jagdvereines Franz Kröll und Friedl Heim vom Hotel Kohlerhof, lenkte Franz Huber die von zwei prächtigen Rappen gezogene Kutsche mit dem erlegten Hubertushirschen zur nahe gelegenen Marienbergkirche, wo der Fügener Pfarrer Erwin Gerst in Anwesenheit von vielen Jägerinnen und Jägern, Gästen, sowie Teilnehmern aus der Bevölkerung eine beeindruckende Hubertusmesse zelebrierte. Diese wurde von einer Zillertaler Bläsergruppe feierlich umrahmt. Im Anschluss daran ging es per Fackelzug zurück zum Hotel „Kohlerhof“, wo ein gemütliches Beisammensein stattfand, bei dem es vermutlich über manche Jagderlebnisse einen ausgiebigen "Jagahuagacht" gab. Einen ganz besonderen Dank möchte der Jagdverein Fügen dem H.H. Pfarrer Erwin Gerst, dem Erleger des Hubertushirschen Alois Huber, Hanserbauer aus Fügen, sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aussprechen, die zum Gelingen der diesjährigen Hubertusfeier beigetragen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.