02.11.2016, 10:16 Uhr

"BUMO" - Vorzeigeprojekt in Buch i. T.

BUCH i. T. (fh). Seit im Jahr 2014 das Erdgas-betriebene Fahrzeug von "BUMO" (Buch Mobil) unterwegs ist erfreut es sich immer größerer Beliebtheit. Das Projekt, welches Mobilität für alle Gemeindebürger ermöglicht, wurde von Herbert Egger (Obmann), Andreas Ritter (Obmann Stv.), Martin Sporer (Kassier) und Christina Ritter (Schriftführerin) ins Leben gerufen. Ein Team freiwilliger ChafeurInnen steht von Montag bis Freitag von 08:00h bis 17:00h zur Verfügung um GemeindebürgerInnen darin zu unterstützen ihre Wege zu erledigen. "Unser Angebot wird von Menschen jeden Alters genützt, richtete sich aber vor allem an ältere und mobil eingeschränkte Personen. Da wir eine sehr weitläuftige Gemeinde mit fünf Ortsteilen sind haben wir uns entschieden dieses Projekt ins Leben zur Rufen", erklärt Obmann Herbert Egger. Das Fahrzeug von BUMO wurde mit Hilfe der ortsansässigen Firmen angeschafft: "Ohne das freiwillige Engagement unserer Fahrer und den Firmen vor Ort wäre dieses Projekt nicht möglich und wenn man bedenkt, dass BUMO bereits über 10.000 Fahrgäste befördert hat, kann man mit Recht behaupten, dass das Projekt ein Erfolg ist.

Land fördert

Auch LHStv. Ingrid Felipe ließ es sich vergangene Woche nicht nehmen nach Buch zu kommen um das Erfolgsprojekt zu beglückwünschen. Die Verkehrslandesrätin erklärte: "Tirol eignet sich prinzipiell sehr gut für den öffentlichen Verkehr aber ohne Intitiativen wie BUMO, das sich auch als Zubringer zum Öffi-Verkehr versteht, wäre vieles nicht möglich. Ich danke dem Verein für sein Engagement und wir unterstützen dieses Projekt von Seiten des Landes gerne", so die Landesrätin.

Zur Sache: Wohin fährt BUMO

In der Gemeinde Buch werden alle Ziele angefahren. Hier einige Beispiele: Friedhof, Lebensmittelgeschäfte, Friseur, Bank, Käseladen, Gärtnerei, Fitness-Studio, Autowerkstätten, Gasthäuser, Bauernläden, Beerdigungen, Krankenbesuche, Fußballplatz, Schule, Gemeinde, usw. Natürlich kann BUMO auch genützt werden um Freunde zu besuchen und um zur Karter-Runde zu fahren. Außerdem fährt dich BUMO nach Jenbach zur Apotheke, zum Postamt und zu den Ärzten, zum Bahnhof, sowie nach Strass zum Zillertalbahnhof und den dort ansässigen Ärzten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.