17.10.2014, 10:53 Uhr

Das Eltern-Kind-Zentrum Zell am Ziller feiert sein 20-jähriges Bestehen

Carolin Steiner hält Rückschau auf 20 Jahre EKIZ
Zell am Ziller: Wohn-und Pflegeheim | Eine soziale Institution, das Eltern Kind Zentrum Zell am Ziller, welches aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist, feiert sein 20 jähriges Jubiläum. Dieser Anlass wurde am 16. Oktober 2014 im Festsaal des Wohn-und Pflegeheimes Zell am Ziller gebührend gefeiert und mit zahlreichen Ehrengästen, Förderern und Freunden Rückschau gehalten. Dazu konnte Carolin Steiner, die seit dem Jahre 2006 das EKIZ Zell leitet, viele BesucherInnen und Mitglieder begrüßen. Einen besonderen Willkommensgruß überbrachte sie dem Zeller Dekan Dr Ignaz Steinwender, der Vertreterin der Gemeinde Zell am Ziller, Gemeinderätin Anneliese Brugger, der aus Salzburg angereisten EKIZ Leiterin Annemarie Neureiter-Krejsa, dem Leiter des Pflegedienstes im Wohn-und Pflegeheim Zell am Ziller Klaus Rainer und dem Verwalter Herbert Gruber, den beiden Gründungsmitgliedern Anita Foidl und Anni Gstrein, dem Zillertaler Frauenbund, sowie den zahlreich anwesenden Eltern, Freunden und Unterstützern, welche dem EKIZ in den vergangenen 20 Jahren mit Rat und Tat zur Seite standen.

Das vor 20 Jahren gegründete Eltern-Kind-Zentrum hat sich unter dem Motto: „Der Familie den Wert und die Würde als Keimzelle der Gesellschaft zu geben, in welcher das Leben beginnt und die Liebe niemals endet“, seitdem zu DER Anlaufstelle für Kinder und Familien in Zell am Ziller entwickelt. Das EKIZ bietet sowohl wichtige Angebote für Kinder in jedem Alter an, als auch Kurse und Angebote für Eltern und am Erziehungsprozess beteiligte Menschen. Eines der wichtigsten Anliegen sei jedoch die Elternbildung, wie die Leiterin Carolin Steiner betonte. Mit einem eindrucksvollen Bericht und einen Überblick seit der Gründung des EKIZ im Jahr 2004 erklärten Carolin Steiner und Gabi Ebster den Besucherinnen und Besuchern das umfangreiche Aufgaben-und Betätigungsfeld dieser Institution. Seit der Gründung vor 20 Jahren wurde viel Pionierarbeit geleistet. Mit der Einführung der „Eltern-Akiv-Seminare“ ist es beispielsweise gelungen die aktuellsten Erkenntnisse aus Soziologie und Erziehungsforschung rasch in praxisnahe Seminare zu übersetzen und damit den Eltern aktuellstes und modernstes Know-How für die Erziehung in verschiedensten Themenbereichen mitzugeben.

Für die gesellschaftliche Entwicklung in der Gemeinde Zell am Ziller stellt das Eltern-Kind-Zentrum einen wichtigen Integrationsfaktor dar. Junge Familien, oder zugezogene Menschen werden angesprochen und ihnen wird das Gefühl von Gemeinschaft und Geborgenheit vermittelt. Viele Menschen aus der Gemeinde und der Umgebung engagieren sich auch ehrenamtlich rund um das EKIZ. Das soziale Verständnis der Menschen für Gemeinschaft und Zusammenhalt in der Region habe sich dadurch stark erhöht“, so die Meinung vieler Anwesenden. Das führe auch dazu, dass die soziale Integration in der Gemeinde schneller und reibungsloser funktionieren könne. Ein herzliches „Danke“ und Gratulationen zum 20-jährigen Bestehen das EKIZ Zell am Ziller überbrachten Dekan Dr Ignaz Steinwender, Gemeinderätin Anneliese Brugger, der Leiter des Pflegedienstes des Wohn-und Pflegeheimes Klaus Rainer, sowie die Leiterin des EKIZ Salzburg Annemarie Neureiter-Krejsa.

„Das Eltern-Kind-Zentrum sei nach 20 Jahren aus unserem Ort nicht mehr wegzudenken. Unser Programm wird von Eltern, Kindern und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen mitbestimmt und versucht immer genau die Bedürfnisse der Familien im Ort zu treffen. Und wir spüren täglich in vielen Gesprächen, wie wichtig unser Angebot für die Menschen im Ort ist. Wir freuen uns auf unser tolles Geburtstagsfest und sind schon voller Ideen vor die nächsten 20 Jahre schließen Carolin Steinerund Gabi Ebster die Veranstaltung.

Sponsoren und Unterstützer des EKIZ Zell am Ziller:
Stiftung Wohn- und Pflegeheim Zell am Ziller, Sparkasse Schwaz, Filiale Zell am Ziller, Raiffeisenbank Zell am Ziller, Zillertaler Gemeinden, Pfarren und Firmen, Land Tirol (Juff), Eltern-Kind-Zentrum Salzburg, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, Dachorganisation ist das Eltern-Kind-Zentrum Salzburg, F.W.-Raiffeisenstrasse 2, 5061 Elsbethen
0
1 Kommentarausblenden
151
wolfgang kratina aus Schwaz | 18.10.2014 | 07:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.