12.04.2017, 10:20 Uhr

Der "dicke Bus": Blickfang bei Swarovski

WATTENS (fh). Ein VW-Bully, sowie viel Styropor, Folie und Polyester waren notwendig, damit der bekannte Künstler Erwin Wurm seinen "dicken Bus" verwirklichen konnte. Die Farbwahl für das extravagante Fahrzeug überrascht, ob des Innenlebens wenig, denn das Gefährt dient als "Würstelbude"/Hot Dog Stand mitten auf dem Vorplatz der Swarovski Kristallwelten. "Ich möchte betonen, dass die Farbe des Busses nicht dem Kremser- sondern dem Dijon-Senf nachempfunden ist. Von Seiten von Swarovski wollte man die Farbe "Kremser-Senf" aber das geht gar nicht", so Professor Wurm scherzhaft. Sowhol Carla Rumler (Cultural Director Swarovski) als auch Markus Langes Swarovski und Kristallwelten-GF Stefan Isser, zeigten sich von dem Kunstwerk beeindruckt und genossen nach dem offiziellen Teil gleich einen schmackhaften Hotdog, zusammen mit Prof. Erwin Wurm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.