01.11.2017, 09:09 Uhr

Deutscher Investor kauft Hotel Post in Fügen

FÜGEN (fh). Bereits Mitte September dieses Jahres gab es in der Gemeinde Fügen Spekulationen über den bevorstehenden Verkauf des Hotel Post. Die Besitzer-Familie Rabl hatte damals erklärt, dass man mit einigen Interessenten in Kontakt stehe und Verhandlungen führe.

Deutscher erhält Zuschlag

Wie die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion kürzlich erfahren hat, ist der Verkauf des Hotel Post nun über die Bühne. Der deutsche Gastronom/Hotelier Kempermann (www.kempermann.com) aus Großenkneten (Niedersachsen/D) hat das Hotel Post in Fügen erworben. Zuletzt wurde die Immobilie über die Verkaufsplattform "willhaben.at" für knapp vier Millionen Euro angeboten. Das Unternehmen Kempermann betreibt auch das sogenannte SCOL-Sporthotel Großglockner (scol-sporthotel.com) in Osttirol. Ob Kempermann das Hotel Post in Fügen nach demselben Konzept wie jenes in Osttirol betreiben will, ist derzeit nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.