14.03.2017, 14:02 Uhr

Ein Spielplatz aus Holz am Ahornboden

Neben den 600 Jahre alten Ahornbäumen am Ahornboden wird ein Spielschatz Eng gebaut und im Juni eröffnet

SCHWAZ (dw). Inmitten des Naturpark Karwendel, dem größten Naturparks Österreichs, entsteht ein besonderer Spielplatz aus viel Holz. Die Bauarbeiten haben im Herbst bereits begonnen, seit Winterbeginn ist Ruhe eingekehrt in der Eng. Sobald dieser jedoch dem Frühling weicht, laufen die Arbeiten wieder auf Hochtouren, damit zur Eröffnung am Mittwoch den 21. Juni 2017 alles perfekt wird.
Der Spielplatz soll das Kultur-Erbe der Silberregion Karwendel, den weltberühmten Ahornboden, sowie das Leben der Eng Alm für Kinder fühl- und spürbar machen. Auf einer Fläche von 2.200 m2 entsteht eine Erlebniswelt aus Holz, die jedes Kinderherz höher schlagen lässt. Mit dem kleinen kindergerechten Alm-Dorf, das hier seit Herbst gebaut wird, lässt sich das Leben von früher auf der Alm wunderbar nachspielen. Eine perfekte Ergänzung zu einem schönen Familien-Ausflug mit Wandern im Risstal und der Eng-Alm.

Ein wahres Kinderparadies
Die Liebe zum Detail ist in jeder einzelnen Station vom „Spielschatz Eng“ sichtbar.
Die Highlights sind u.a. die Ziegenweide mit geschnitzten Tieren aus Holz zum Wippen und Reiten. Der Heustadel mit echtem Heu zum toben inkl. einer Materialseilbahn zum Rutschen. Die Traktor-Rennbahn mit vier robusten Autos für die Schnellen. Der Mini-Ahornboden zum Sandspielen, die riesige Erlebnis-Tunnelrutsche sowie die Almhütte mit Spielstube, Eckbank, Tisch und Spielküche. Der Stall beherbergt eine Holzkuh zum Melken, die Sennerei ist bestückt mit riesigen Holz-Käselaiben, der Quellstein mit einem umfangreichen Wasserspielpark sowie einen Motorik Parcours aus Milchkannen und Käselaiben. Einfach alles was das Kinder-Herz begehrt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.