14.09.2016, 13:27 Uhr

Facility Manager als gute Seele der Gebäudeanlagen

Hausmeister sind die Versorger der Gebäudeanlage. (Foto: Foto: MEV/Witschel)
BEZIRK. Ein Haus, eine Wohnanlage oder ein Bürokomplex bedeutet für den Besitzer einen enormen Aufwand. Daher gibt es seit jeher Hausbesorger oder Hausmeister, welche die Besitzer in den alltäglichen Aufgaben unterstützen. Seit der Jahrhundertwende gab es eigene sondergesetzliche Regelungen für das Verhältnis des Hausbesorgers und des Dienstauftraggebers. Nach mehreren Novellen wurde das Gesetz schließlich 2000 abgesetzt und die Arbeit zu einem regulären Beruf gemacht. Die Spezialisierung der Hausmeister schreitet immer weiter fort.
Eigene Studiengänge für Facility Management (wie etwa an der FH Kufstein) bilden zur detailgetreuen Betreuung unterschiedlichster Anlagen mit all ihren Herausforderungen aus. Das einstige Bild des lethargischen Hausmeisters im blauen Kittel ist längst obsolet. Die professionelle Bewältigung immer größerer Anforderungen sowie die Weiterentwicklung von Arbeitsgeräten und -techniken stehen für qualitativ hochwertige Versorgung von Gebäude, Garten und Anlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.