31.10.2017, 12:23 Uhr

„Frundsberg Quer“ lud zum Infoabend ins SZentrum

Unter dem Motto „Neue Arbeitswelt – Wie sicher ist mein Arbeitsplatz?“ betonte Digitalisierungsexpertin MMag. Barbara Thaler, Vize-Präs. der WK Tirol, betonte, dass die Digitalisierung grundlegende Veränderungen bei Geschäftsmodellen, Leistungen/Produkten und Prozessen bewirke, und zeigte Beispiele für gelungene digitale Transformation in der Tiroler Wirtschaft auf. Zukünftige Chefs fragen, so Thaler, nach Flexibilität, Selbstmanagement und IT-Skills. Die Tiroler Fachhochschulen tragen diesem Bedarf Rechnung, indem sie Lehrgänge für Web Business & Technology, Digital Marketing sowie Management, Communication & IT anbieten. Dipl.-Wirt.-Inf. Dr. Stefan Thalmann, Universitätsprofessor und Forscher für Industrie 4.0, verwies in seinem Referat darauf, dass die zunehmende Spezialisierung in der Wirtschaft regelmäßige Weiterbildung erfordere, IT-Kompetenzen würden in allen Bereichen benötigt. Die steigende Komplexität der Produktionsanlagen und eine stärkere Dezentralisierung von Arbeit, Planung und Koordination stellen in zunehmendem Maße neue Anforderungen an Ausbildung und Know-how, weshalb kontinuierlich neues Wissen erworben werden müsse. Viele Jobs der Zukunft seien heute noch gar nicht bekannt, und ein Beruf für das ganze Leben werde immer seltener. Thalmann ist überzeugt: Digitalisierung schafft Arbeitplätze – aber neuartige! Zahlreiche Unternehmen würden bereits jetzt händeringend nach qualifiziertem Personal suchen. Foto: Dr. Alfred Egger, MMag. Barbara Thaler, Dipl.-Wirt.-Inf. Dr.rer.soc.oec. Stefan Thalmann, Pascal Prünster.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.