14.06.2017, 14:06 Uhr

Gemma Eisenbahn schaug`n

Unter diesem Motto veranstaltete der Modelleisenbahnverein Schwaz in seinem Klublokal wieder einen „Tag der offenen Tür“. Die zahlreichen Besucher bewunderten dabei nicht weniger als 78 Lokomotiven, 2 ICE-Garnituren, ein Railjet und rund 170 Wagons. Acht Züge, u.a. auch der Achensee- und Zillertalbahn nachempfundene, bewegten sich gleichzeitig auf eine überbauten Fläche von 150 m2 und insgesamte Gleislänge von 350 m. Der Bahnhof Jenbach stellt den eigentlichen Mittelpunkt der Anlage dar. In jahrerlanger Kleinarbeit sind inzwischen weitere Kleinode Tirols nach-
gebaut worden. So die „alte“ Hungerburgbahn, die berühmte Schlossbachbrücke (ein Teil der Karwendelbahn), eine Remise mit Lokwechsel-Drehscheibe oder eine kleine Grubenbahn. Imposant auch die Hintergrundgestaltung der Anlage, ausgeführt vom Schwazer Künstler Christian Bürger. Der nächste „Tag der offenen Tür“ findet am Nationalfeiertag statt. Besichtigungen der Anlage sind aber auch möglich nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0680 4009165
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.