08.09.2014, 08:45 Uhr

Heimatbühne sorgt für Unterhaltung: Petri heil und Weidmannsdank

Heimatbühne begeistert Publikum – Michael Meinhard, Robert Pockstaller, Rosa Müller, Josef Lercher und Marion Kündig (v. l. vorne); Barbara Moser, Günther Gardener und Martina Unterberger (v. l. hinten). (Foto: Hintner)
ACHENKIRCH (h.h.). Michael Reinhard ist beim Publikum bei vielen Kindervorstellungen zu Weihnachten besonders aufgefallen. Der 16-jährige engagierte Jungdarsteller darf heuer erstmals mit den Erwachsenen auf die Bühne. Der junge, erfrischende Darsteller hat auf anhieb neue Anhänger gefunden, ihm macht das Spielen sehr viel Spaß und das spüren die Zuschauerinnen und Zuschauer. Weitere Darsteller sind Obmann Robert Pockstaller, Barbara Moser (Regie), Sepp Lercher, Rosa Müller (Spielleitung) und Günther Gardener. Das erste Mal auf der Bühne ist Marion Künig und Martina Unterberger. Sie konnten ebenfalls das Publikum im Sturm erobern. Weitere Aufführungen folgen jeweils am Mittwoch 13., 20. und 27. August, 3., 10. und 24. September sowie 1. Oktober 2014. „Pedri heil und Weidmannsdank” wird jeweils um 20.15 Uhr in der Mehrzweckhalle Achenkirch aufgeführt. Kartenvorverkauf ist beim Tourismusverband Achenkirch unter Tel. 05246/5321 und bei der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Vorstellung möglich.

Weder Muttertag noch Hochzeitstag bringen Rudi dazu, auch nur einmal an seine Frau zu denken. Wie jeden Sonntagmorgen geht er zum Angeln und wirft die gefangenen Forellen Gerda zum Ausnehmen auf den Küchentisch. Sohn Simon bringt als „Überraschung“ seine Fußballklamotten zum Waschen, wobei der „altledige“ Schwager Hermann, dessen einzige Passion die Jagd und das Essen ist, in der Waschküche schon Mal ein geschossenes Reh zwischengelagert hat. Aber diesmal hat Gerda genug. Sie packt ihre Tasche und gönnt sich ein paar Tage Auszeit…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.