17.07.2017, 15:52 Uhr

Hippach rüstet sich für die Zukunft

Gerhard Hundsbichler, Bgm. von Hippach
HIPPACH (dkh). Die Gemeinde Hippach hat in den letzten Gemeinderatssitzungen mehrere zukunftsweisende Beschlüsse gefasst und Entscheidungen getroffen. Ganz besonders liegt Bgm. Gerhard Hundsbichler der Breitbandausbau im Dorf am Herzen. Das Ingenieurbüro AEP Planung und Beratung GmbH hat die Ausschreibung für den Breitbandausbau 2017 durchgeführt, die Vergabe erfolgte an die Firma Rieder Asphalt als Billigst- und Bestbieter. Das Abstimmungsgespräch mit der Firma Rieder hat bereits stattgefunden. Die Bauarbeiten starten Anfang Juli im Bereich Treuting und Thalegg, danach folgt der Bereich Greider-Gruben, Tendl, in der Folge weiter entlang der Gemeindestraße Hochschwendberg. Des weiteren werden oder wurden bei allen Grabungen seitens der Tiwag und Tigas Leerverrohrungen im Bereich Bruch und Astbühel für das Breitband mitverlegt. Für den Call 2 liegt der Gemeinde Hippach noch keinen Fördervertrag vor, da die A1 ebenfalls für Teilstrecken angesucht hat. Die Vergabe erfolgt Mitte bis Ende Juli.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.