24.10.2016, 15:20 Uhr

Hitzige Debatte wegen Tempo 40

SCHWAZ. Das Thema Tempo 40 im Schwazer Ortsgebiet sorgte in der Gemeinderatssitzung für rasanten Umschwung bei der SPÖ und  FPÖ. Im Verkehrsausschuss gab es einen einstimmigen Beschluss die Begutachtung und weiteren Schritte im Gemeinderat zu beschließen. Innerhalb einer Woche standen FPÖ Verkehrsreferent Emil Danler und SPÖ Ausschussmitglied Eva Beihammer alleine auf weiter Flur und hatten mit ihrer Entscheidung im Ausschuss keine Unterstützung innerhalb ihrer Fraktionskollegen. „Ich war im Ausschuss begeistert von Tempo 40, aber der Klub war dagegen“, rechtfertigt sich GR Eva Beihammer. „Die Tempo 40 Diskussion zeigt, was seit langem bekannt ist. FPÖ und SPÖ haben seit der letzten Wahl tiefe Wunden und viele Ungereimheiten kommen ans Tageslicht. Sachpolitik hat dabei keine Bedeutung“, analysiert GR Hermann Weratschnig den plötzlichen Meinungsschwenk.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.