17.01.2018, 11:05 Uhr

Innpromenade Buch: Willkommen im Dreck

BUCH i. T. (fh). Wer entlang der Innpromenade in der Gemeinde Buch (Nähe Innbrücke nach Jenbach) spazieren geht dem bietet sich ein abschreckendes Bild. Entlang des Spazierweges Richtung Osten sieht es aus wie auf einer Müllhalde. Von leeren Bierdosen über, Plastikabfall und Textilien bis hin zu kaputten Stühlen, Sperrmüll und Gartenabfällen liegt hier so ziemlich alles. "Ich gehe wirklich oft hier spazieren und es graust mich dermaßen, dass ich es kaum sagen kann. Es ist mir absolut unverständlich, dass jemand in der Natur seinen Abfall einfach wegwirft und weiter geht. Für mich gehören solche Leute mit hohen Bußgeldern bestraft, denn so etwas ist unerhört", erklärt ein ansässige Bucher Gemeindebürgerin, die anonym bleiben will.

Kloake am Inn

Wer den Spazierweg entlang des Inn etwas weiter in Richtung Westen geht, muss sich auf eine äußerst unangenehme Geruchsbelästigung gefasst machen. Auf Höhe des Lagers der Fa. XXXLutz gibt es an der Innpromenade eine regelrechte Kloake denn hier verrichten offenbar jene LKW-Fahrer, die anliefern ihr Geschäft. Die Parzellen entlang des Inn in der Gemeinde Buch liegen in der Zuständigkeit des Landes Tirol bzw. des öffentlichen Wasserguts.
Auf Anfrage der BB-Redaktion in der Gemeinde Buch erklärt Bgm. Marion Wex: "Das Problem ist uns bekannt und wir werden uns der Sache annehmen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.