21.10.2016, 10:39 Uhr

Kfz-Pickerl als Preisfrage: AK Erhebung ergab Unterschiede von bis zu 182 %

TIROL. Im Mai und im Juni verschickten die AK Konsumentenschützer Fragebögen zur § 57a-Begutachtung an Autowerkstätten in allen Tiroler Bezirken. Die Preisunterschiede sind mitunter enorm. Deshalb am besten mehrere Angebote einholen. Die Konsumentenschützer der AK Tirol haben im Mai und im Juni 2016 tirolweit bei Autowerkstätten schriftlich die aktuellen Preise erhoben. Das Ergebnis sind beachtliche Preisunterschiede von bis zu 182 %. Bei Autos mit Benzinmotoren etwa verlangt der billigste Anbieter 31,90 Euro, der teuerste 90 Euro. Im Durchschnitt kostet das Pickerl inklusive Plakette (ohne Service) 51,86 Euro. Bei Fahrzeugen mit Dieselmotoren variieren die Preise zwischen 36,90 und 94,80 Euro. Der Durchschnittspreis für das Pickerl inklusive Plakette (ohne Service) liegt bei 54,41 Euro. Der ÖAMTC verrechnet seinen Mitgliedern für die § 57a-Begutachtung 37,90 Euro, der ARBÖ 42,95 Euro – sowohl für Benzin- als auch für Dieselmotoren.
 AK Tipps: Vergleichen Sie die Preise und bedenken Sie, dass viele Vertragswerkstätten auch Fremdmarken überprüfen bzw. reparieren. Fragen Sie nach, ob Ihre Werkstätte die Pickerlüberprüfung vielleicht sogar gratis macht, wenn Sie gleichzeitig ein Service durchführen lassen. Die vollständige Preiserhebung sowie eine Bezirksübersicht sind auf ak-tirol.com abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.