15.11.2017, 13:10 Uhr

Lebensgroße Hologramme als Botschafter des Friedens

André Heller stellt im Rahmen seines neuerlichen Engagements in Wattens ein zentrales Anliegen unserer Zeit – das Thema „Frieden“ – in den Mittelpunkt seiner künstlerischen Intervention. Es handle sich im internationalen Kontext um den ersten derartigen Raum zu diesem Thema, so André Heller, der auch in der Umsetzung mittels kristalliner Hologramm-Projektionen bisher unbekannte, innovative Wege beschreitet. „Mit phantastischen Bildprojektionen werden Nobelpreisträger und Friedensbotschafter mit ihrem richtungsweisenden Engagement lebensgroß reproduziert. Damit wollen wir die Besucher für einen inspirierenden Moment zum Innehalten einladen, um über die Bedeutung des Friedens reflektieren zu können.“ Unter dem Titel „Heros of peace“ werden spektakuläre holografische Projektionen modelliert und so unter anderem Mahatma Gandhi, Albert Einstein und Martin Luther King zum Leben erweckt. Dabei kommen erstmals drei große Hologramm-Kristalle zum Einsatz. Die Friedensnobelpreisträgerin Rigoberta Menchú wurde für dieses Projekt von Heller gewonnen und in Guatemala City besucht. Ihre Beiträge und Gedanken zum Thema „Frieden“ werden ebenfalls die neuen Wunderkammern bereichern.
Foto: Präsentierten erste Details zur neuen Wunderkammer in den Swarovski Kristallwelten in Wattens: Stefan Isser (GF D. Swarovski Tourism Services GmbH), Künstler André Heller, Carla Rumler (Cultural Director Swarovski) und Uwe Maass (Musion) (v.l.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.