16.10.2014, 14:55 Uhr

Mit kleinen Dingen Großes tun

Silvia (10 Jahre) aus Milpos, Slowakei, im Dezember 2013 mit ihrem vollbepackten Schuhkarton (Foto: David Vogt)

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" startet wieder. Abgabestelle ist im Gasthof Schaller.

SCHWAZ. Viele Kinder erhalten zu Weihnachten kein Geschenk, weil sie keine Eltern mehr haben oder diese sich keine Präsente leisten können. Mit der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ des Vereins "Geschenke der Hoffnung" kann jeder einem Kind in Osteuropa eine ganz besondere und individuelle Freude bereiten.

Ein Schukarton voll Freude

Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben. Das Päckchen mit neuen Geschenken für ein Mädchen oder einen Buben der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten sowie Kleidern und Kuscheltieren. Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung ist im Aktionsflyer zu finden, der über die Internetseite www.weihnachten-im-schuhkarton.at heruntergeladen werden kann. Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit einer empfohlenen Spende von 6,- Euro für Abwicklung und Transport zu einer der über 300 Abgabestellen gebracht. Im Bezirk Schwaz ist der Gasthof Einhorn Schaller in Schwaz die nächstgelegene Abgabestelle. Das Schuhfachgeschäft La Gitta in der Innsbrucker Straße stellt Schuhkartons zur Verfügung. Abgabeschluss ist der 15. November 2014.

Verteilungen in Moldawien

Die Geschenke aus Österreich gehen heuer nach Moldawien. „Das Land gilt als ärmste Nation Europas. Mehr als ein Fünftel der Bevölkerung lebt laut offiziellen Statistiken unterhalb der Armutsgrenze“, weiß der Regionalleiter der Aktion in Österreich, Rainer Saga. Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen wählen die Empfänger häufig in Zusammenarbeit mit Sozialbehörden aus.
Seit 1993 wurden bereits über 110 Millionen Kinder in rund 150 Ländern beschenkt. Allein 2013 wurden weltweit etwa 9,9 Millionen Päckchen gesammelt, davon 49.147 aus Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.