03.04.2017, 11:40 Uhr

Peacekeeper: Neuer Bereichsleiter

Bereichsleiter Unterland Martin Eberharter und Landesleiter Tirol Gerhard Dujmovits (v.l.) zeigen ein charakteristisches Splitterkreuz.

Die Vereinigung Österreichischer Peacekeeper baut ihre Strukturen aus

BEZIRK (dk). In der Vereinigung Österreichischer Peacekeeper (VÖP) treffen sich ehemalige und aktive Soldaten und Polizisten, die im Rahmen eines Friedensein-satzes im Ausland tätig waren. Gegründet wurde die VÖP 1995. Seitdem wird die Struktur erweitert. Den neuesten Zuwachs in der Tiroler Landesvereinigung gibt es seit Kurzem durch Martin Eberharter aus Ramsau im Zillertal, welcher der neue Bereichsleiter fürs Unterland ist. Der Metallarbeiter war zweimal im Auslandseinsatz, 1981 in Zypern und 1986 auf den Golanhöhen. "Nach Recherchen und viel Bedenkzeit habe ich mich gemeldet. Der Grund war eine Abenteuerlust, ein Interesse, andere Länder zu sehen. Wer ist damals schon als junger Mann nach Syrien gekommen?", beschreibt Eberharter seine Anfänge.
Bei der VÖP ist er seit zwei Jahren. Durch einen Bekannten ist er dazu gekommen, um frühere Kameraden wieder zu treffen und mit Gleichgesinnten zusammenzukommen. Seit Anfang des Jahres ist er der Bereichsleiter Unterland. Die nächste Veranstaltung ist am 13. Mai um 16 Uhr im Café Apropos in Mayrhofen zum Thema "Meine Einsätze in Zypern und Syrien".
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.174
Gerhard F. Dujmovits aus Innsbruck | 03.04.2017 | 13:07   Melden
1.174
Gerhard F. Dujmovits aus Innsbruck | 03.04.2017 | 13:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.