22.10.2014, 11:10 Uhr

Rettungshundestaffel übte für Ernstfall

AMPASS/SCHWAZ (red). Die Diensthundestaffel der Tiroler Bergwacht und die beiden ÖRHB Staffeln Innsbruck und Schwaz probten am vergangenen Wochenende für den Ernstfall. Das Szenario: Autounfall auf der Inntalautobahn. Einige der beteiligten Personen flüchten im Schockzustand in das umliegende Gebiet in der Nähe von Ampass. Nach der Alarmierung der drei Hundestaffeln wurde im steilen und sehr dicht bewachsenen Waldgebiet mit der Suche begonnen. Mehrere Teams zu je drei HundeführerInnen begannen mit ihrer Sucharbeit. Nach zwei Stunden konnten alle vermissten Personen aufgefunden und erstversorgt werden. Mit einer gemeinsamen Schlussbesprechung endete die Einsatzübung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.