19.10.2016, 14:09 Uhr

Schultz lässt es am Spieljoch schneien

FÜGEN (fh). Dass die Schultz-Gruppe am Spieljoch ordentlich Gas gibt kann man unter anderem daran erkennen, dass Heinz Schultz es offenbar kaum erwarten kann bis die nächste Wintersaison vorbei ist und er endlich damit beginnen kann, das Skigebiet Spieljoch auf Vordermann zu bringen. Vergangene Woche präsentierte man das neue Beschneiungskonzept für das Skigebiet und zu diesem Zweck wurden gleich einmal 100 Schneekanonen von dem in Telfs und Südtirol ansässigen Unternehmen "Demac Lenko" gekauft. "Mit dem Ankauf der Schneekanonen wollen wir in die Schneesicherheit am Spieljoch investieren und mit dem Bau eines neuen Speicherteiches im Jahr 2017 werden wir die Beschneiung auf ein neues Niveau heben", erklärt Heinz Schultz. 71 Propellermaschinen und 26 Schneilanzen wurden im Jahr 2016 an Schultz geliefert und die 1.000ste Maschine wurde der Schultz Gruppe in einer Sonderedition für das Spieljoch geschenkt.

45 bis 50 Millionen

In der ersten Investitionstranche am Spieljoch werden zwischen 45 und 50 Millionen Euro investiert und das Herzstück soll hier die neue 10er Gondel (10 EUB) sein, welche von der Firma Leitner realisiert wird. Zum Betriebsleiter der Spieljochbahn wurde Oliver Höllwarth bestellt, der viel Erfahrung in Sachen Seilbahntechnik/-betrieb mitbringt.
Neben den technischen Neuerungen für die Spieljochbahn wird es auch in Sachen Gästeschichten einen Neuanfang geben und hier hat man mit Martha Schultz einen bestens vernetzten Profi. "Wir werden Ende November unser neues Marketing-Konzept vorstellen und unser Netzwerk in Deutschland und zahlreichen weiteren Märkten nutzen. Wir arbeiten auch schon an einem Pakt mit der deutschen Lufthansa und freuen uns darauf das neue Spieljoch präsentieren zu können", so Martha Schultz.

Schluss mit Herzalm

Der Vertrag für die sogenannte Herzalm läuft aus und in Sachen Aprés Ski wird sich vermutlich in Zusammenhang mit der neuen Talstation etwas tun. Es wird in Zukunft keine Parkraumbewirtschaftung mehr geben sprich die Schrankenanlage wird wieder abgebaut. Auf der Anfängerwiese unterhalb der Bahn werden zu Beginn der Saison 12 Schneekanonen aufgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.