14.06.2017, 14:05 Uhr

Schwaz einmal anders betrachtet

Heimische Stadtführer wie Gottfried Winkler begleiten die Besucher durch Gassen bzw. Winkel der Silberstadt und führen zu versteckten Plätzen. Die historisch wertvollen Gebäude, Gassen und Plätze öffnen ihre Pforten nur für diesen Anlass. Erstmalig erhalten die Besucher heuer Einblicke in das neu restaurierte Mathoi-Haus, welches nun das Zentrum für Geschichte und Kultur der Silberstadt beherbergt. Treffpunkt ist direkt am Busterminal in der Wopfnerstraße. Als erste Station führt die Besichtigung ins Rathaus. Weiter geht es dann durch die Franz-Josef-Straße in Richtung der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Der imposante Dachstuhl der Pfarrkirche ist vermutlich der Höhepunkt jeder Führung. Nur selten und ausschließlich mit Begleitung ist es erlaubt, diese imposante Balkenkonstruktion zu besichtigen. Entlang der Lahnbachmauer zieht sich der weitere Weg zum neuen Glockenturm und anschließend durch die Arkaden des Stadtparks zum Gericht fort. Von dort geht es vorbei an Orglerhaus, Fuggerhaus und am Franziskanerkloster. Zum Schluss führt der Rundgang zum neu restaurierten Mahtoi-Haus. Beendet wird der Stadtrundgang wieder im Herzen der Schwazer Altstadt. "Busreisen oder sonstige Gruppen können eine Stadtführung in Deutsch, Englisch, Italienisch oder Französisch direkt beim Stadtmarketing Schwaz unter +43.5242.6960-101 buchen" so Stadtmarketingleiter Manfred Berkmann. Vom 22. Juni bis 14. September finden immer am Donnerstag um 13.30 Uhr kostenlose Führungen für Einzelpersonen oder Familien in Deutsch statt. Foto: Manfred Berkmann, Vize-Bgm Martin Wex, Mag. Ursula Kirchner und Stadtführer Gottfried Winkler präsentierten den Stadtrundgang.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.