17.06.2017, 08:17 Uhr

Sein Faible war das Diskutieren – Erinnerungen an Alt-Abg. Hans Breitenberger

Der Hans wie man ihn kannte. Foto: Lorenzetti
Von Eusebius Lorenzetti, Breitenbergers jahrzehntelanger Medienbegleiter

JENBACH (FN): Der über den Bezirk Schwaz hinaus bekannte Tiroler ÖVP Alt-Politiker Hans Breitenberger ist in Jenbach im 97. Lebensjahr nach einen überaus erfüllten Leben (privat wie politisch) verstorben.

Er wird am Samstag, 17. Juni 2017 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Jenbach verabschiedet. DerJenbacher Ehrenringträger folgt nun dem kürzlich verstorbenen Ehrenringträger der SPÖ Jenbach, Klaus Scharnagl, in die Herrlichkeit des ewigen Lebens.

Wer ihn kannte, wusste um seine Beharrlichkeit , politische Kämpfernatur – jedoch stets mit Augenmaß wie Toleranz. Sein Faible war der Diskurs.

Breitenberger saß 14 Jahre (von 1961 bis 1975) im Tiroler Landtag. Um nur einiges für Jenbach zu nennen: In seiner Ära initiierte er den Bau der Friedenssiedlung und erreichte damals den Autobahnanschluss für den Ort und setzte sich für den HTL-Standort ein. Der Jenbacher Ehrenringträger war auch Vizebürgermeister unter Bgm. Josef Mühlbacher wie AAB-Bezirksobmann und AK-Funktionär. Diskutieren war sein Faible. Wer ihm auf der Straße begegnet, schenkte ihm mindestens 30 Minuten des interessierten Zuhörens.Noch rund um seinen 90iger erfreute sich der Hans einer beneidenswert körperlich wie geistiger Fittnes; trug bei Festivitäten selbstverfasste Gedichte vor und erquickte sich seit den Pensionsjahren mit wissenschaftlicher wie geistiger Literatur.

In Erinnerung bleibt mir ein politischer Vermächtnissatz vom Hans: „Ein neuer Besen kehrt sicher gut; jedoch der Alte weiß um alle Ecken und Kanten!“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.