01.02.2012, 16:54 Uhr

Snowboarder im Nebel verirrt

Zwei Deutsche verloren während der Talabfahrt im Schigebiet Spieljoch die Orientierung. Beide blieben unverletzt.

FÜGEN. Zwei deutsche Snowboarder (21 und 21 Jahre) hielten sich am Montag, 30.01.2012, im Schigebiet Spieljoch auf. Gegen 16:00 Uhr fuhren die Beiden von der Bergstation der Spieljochbahn talwärts. Sie beabsichtigten die Talabfahrt nach Fügen abzufahren. Auf Grund des Nebels kamen sie jedoch während der Abfahrt von der Piste ab und gerieten in den freien Schiraum. Da die Snowboarder keinerlei Orientierung mehr hatten und es mittlerweile Dunkel wurde verständigten sie mit dem Handy den Vater, welcher wiederum bei der Polizeiinspektion Ried im Zillertal die Anzeige über die Abgängigkeit der beiden Burschen im Schigebiet Spieljoch machte. Nach telefonischer Kontaktaufnahme mit den Snowboardern, konnte erhoben werden, dass sie sich im Bereich Kaunzalm unterhalb der Arzjochbahn im freien Schiraum befinden.

Die Bediensteten der Bergbahnen Spieljoch rückten mit Pistengeräten und Skidoo zur Suche nach den zwei vermissten aus. Die beiden Snowboarder konnten gegen 19:35 Uhr von den Bediensteten der Bergbahnen Spieljoch im Bereich Kaunzalm aufgefunden werden. Die Burschen wurden mit dem Pistengerät zur Mittelstation und von dort aus mit dem Pkw ins Tal gebracht. Beide Snowboarder blieben unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.