05.10.2016, 14:45 Uhr

Sparkasse Schwaz AG erforscht Nähe

Weil Banken gerne von Kundennähe reden, wollte die SPARKASSE SCHWAZ AG sich das Thema „Nähe“ einmal genauer ansehen und lud ihre Mitarbeiter zum einem Event der besonderen Art ein. Während sich die gesellschaftlichen, ökologischen und technologischen Parameter permanent ändern, suchen die Menschen nach neuen Möglichkeiten, Vertrauen zu gewinnen, Halt zu finden und Begegnungen zu schaffen, die von Bedeutung sind. Und wenn man als Bank auf seiner Fahne: „Was zählt, sind die Menschen“, stehen hat – sollte man verstehen, was Menschen ursächlich verbindet. Und dann tauchen Fragen auf: Was ist eigentlich „Nähe“? Wie wichtig ist dabei Distanz und Empathie? Und was können Bankangestellte von Wölfen lernen? Prof. Kurt Kotrschal: Verhaltensforscher, Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle und Gründer des Wolfsforschungszentrums in Ernstbrunn/Niederösterreich zeigte, wie sich Nähe und Distanz aus der Erdgeschichte des Menschen entwickelte, welche Faktoren für unsere zwischenmenschlichen Begegnungen wichtig sind und wie Menschen durch die richtige Nähe-Distanz-Bestimmung emotionelle Balance und ein langes Leben gewinnen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.