16.05.2018, 13:07 Uhr

Stans: Vermisste Frau tot am Georgenberg gefunden

Weg nach Georgenberg-Fotocredit: ZOOM.TIROL
Knapp drei Monate nach dem Verschwinden einer 49-jährigen Frau konnten jetzt nur noch die sterblichen Überreste der Galtürerin gefunden werden. Sie dürfte am Georgenberg in Stans in eine Schlucht gestürzt sein. Ihre Überreste wurden durch Zufall entdeckt.Am 15. Februar hatte die 49-Jährige Frau ihr Elternhaus nach einem Besuch verlassen, seitdem war sie abgängig - mehr dazu in Frau aus Galtür wird vermisst. Zuletzt wurde die Frau von Zeugen in Ischgl in einem Linienbus gesehen, der in Richtung Landeck unterwegs war. Ihr Mobiltelefon sowie ihre Geldtasche ließ sie zurück. Sämtliche Suchaktionen mit Polizei und Bergrettung blieben ohne Erfolg.

Zufällig gefunden
Jetzt - drei Monate nach ihrem Verschwinden - wurde der Körper der 49-Jährigen durch Zufall am Georgenberg im Bezirk Schwaz aufgefunden. Ein Wanderer, der in Richtung Kloster unterwegs war, blieb bei einer Brücke stehen und warf einen Blick in die Schlucht. Dabei entdeckte er die sterblichen Überreste einer Frau und alarmierte die Einsatzkräfte. Eine Obduktion ergab, dass es sich um die Vermisste aus Galtür handelt. Laut Polizei kannte die 49-Jährige den Weg nach Georgenberg von mehreren Wallfahrten mit einer Bekannten. Die Beamten gehen von einem Unfall aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.