29.03.2017, 09:07 Uhr

„Studiticket kommt!“

„Das ist für viele Studierende eine riesengroße finanzielle Erleichterung“, freut sich Landtagsvizepräsident Hermann Weratschnig.

SCHWAZ (dw). „Um 180 Euro pro Semester alle Öffis in Tirol nutzen zu können hilft jungen Menschen. Das Ticket ist nicht nur auf die Strecke gebunden wie bisher, sondern gilt täglich für ganz Tirol“, freut sich Weratschnig über den Erfolg. Der Schwazer war selbst in die Verhandlungen eingebunden. „In der Stadt Schwaz pendeln ca. 150 Studierende bereits mit dem streckenbezogenen Semesterticket und es werden wöchentlich mehr“, so Weratschnig. Insgesamt gibt es in Schwaz ca. 2000 Bus- und Bahnkunden mit Netzkarten. „Mit dem neuen Tirolticket werden noch mehr Menschen das attraktive Angebot in Anspruch nehmen und das spezielle Angebot für Studierende wird diesen Trend weiter verstärken“, ist der Landtagsvizepräsident überzeugt und ergänzt: „Die Tarifreform ist ein wichtiger Baustein des Klimaschutzes in Tirol und auf dem besten Weg ein großartiges Erfolgsmodell zu werden!“ Durch unterschiedliche Maßnahmen konnten schon jetzt verbesserte Luftgütewerte erzielt werden. Neben dem Luft-100er, dem Schrott- und Müllfahrverbot für LKW oder dem verbesserten Öffi-Angebot hilft die Tarifreform vielen Menschen das Autofahren zu reduzieren und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. „Die Kombination macht’s aus“, ist Weratschnig überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.